ARD Das Erste

Das Erste: "Beckmann" am Montag, 11. Januar 2010, um 22.45 Uhr

München (ots) - Die Gäste: Horst Seehofer (Ministerpräsident von Bayern und CSU-Vorsitzender) Margot Käßmann (Landesbischöfin von Hannover und Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland) Dieter Wedel (Regisseur) und Ulrich Tukur (Schauspieler) Horst Seehofer Absturz in der Wählergunst, Dauerkrach mit den Koalitionspartnern und das Milliardengrab bei der Bayerischen Landesbank - CSU-Chef Horst Seehofer muss seine Partei aus der größten Krise ihrer Geschichte führen. Wie will er die Talfahrt der CSU stoppen? Was kann Bayerns Ministerpräsident bundespolitisch bewegen? Unmittelbar nach den Kreuther Klausurtagen spricht Horst Seehofer bei "Beckmann" über den Identitätsverlust der CSU, den Steuerstreit mit der FDP und das Desaster bei der BayernLB. Margot Käßmann Ihre Neujahrspredigt zum Afghanistan-Einsatz sorgt weiter für politischen Wirbel. Margot Käßmann, Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, fordert einen Abzugsplan der Bundeswehr aus Afghanistan - und erklärt die Militärstrategie für gescheitert. Die Kritik der obersten Protestantin löste hitzige Diskussionen bei Bundesregierung und Opposition aus. Am Tag ihres klärenden Gespräches mit Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg äußert sich Margot Käßmann bei "Beckmann" zu ihrer Haltung im Afghanistan-Konflikt und der Frage, wie weit die Kirche sich in die Tagespolitik einmischen darf. Dieter Wedel und Ulrich Tukur Traumrenditen um jeden Preis - Finanzjongleure und die Gier nach sagenhaften Gewinnen haben die Welt an den Abgrund geführt. Mitten in der größten Wirtschaftskrise der letzten Jahrzehnte beleuchtet Star-Regisseur Dieter Wedel jetzt das Wechselspiel von Geld, Erfolg und Macht. In seinem neuen ARD-Zweiteiler "Gier" spielt Hauptdarsteller Ulrich Tukur einen Finanzbetrüger, der Anleger mit abenteuerlichen Gewinnversprechen in den Ruin treibt. Bei "Beckmann" sprechen beide über menschliche Schwächen, Millionen-Boni für Banker und den Werteverfall in der Gesellschaft. Pressekontakt: Redaktion: Tim Gruhl Pressekontakt: Frank Schulze Kommunikation, Tel.: 040/55 44 00 300, Fax: 040/55 44 00 399 NDR Presse und Information, Iris Bents, Tel.: 040/4156 2304, E-Mail: beckmann@ndr.de Internet: www.DasErste.de/beckmann Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: