CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Müller: Bildungsmonitor bestätigt Bildungspolitik der Union

    Berlin (ots) - Zu den Ergebnissen des Bildungsminitors der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft erklärt der bildungs- und forschungspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Stefan Müller MdB:

    Der Bildungsmonitor der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft bestätigt die CDU/CSU geführten Landesregierungen in ihrer Bildungspolitik. Die besten fünf Länder im Bildungscheck werden allesamt von CDU und CSU regiert. Schlusslicht ist hingegen wieder mal die rot-rot regierte Bundeshauptstadt Berlin. Besonders zu denken geben sollte dabei den Genossen, dass Berlin besonders schlecht bei der Bekämpfung der Bildungsarmut, bei der beruflichen Bildung und bei der Integration von Ausländern und Kindern aus bildungsfernen Schichten abschnitt.

    Gerade die guten Ergebnisse Sachsens, Thüringens und Bayerns belegen, dass Bildungsarmut nicht mit Ignoranz, Gleichmacherei und Leistungsfeindlichkeit beseitigt werden kann, sondern nur mit Leistungsorientierung und individueller Förderung.

    Wer dagegen wie die SPD nur die von ihr selbst verantworteten Zustände beklagt und längst gescheiterte Konzepte durch Änderung des Grundgesetzes auf ganz Deutschland übertragen will, outet sich als unbelehrbar und damit auch als nicht regierungsfähig.

Pressekontakt:
CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon:  (030) 227-52360
Fax:         (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: