CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Lippold: Bahn darf nicht auf Kosten von Service und Sicherheit sparen

    Berlin (ots) - Zum geplanten Personalabbau bei der Bahn erklärt
der Stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU- Bundestagsfraktion, Dr.
Klaus Lippold MdB:
    
    Ich fordere das Management der Deutschen Bahn AG, allen voran
Vorstandsvorsitzenden Hartmut Mehdorn, auf, bei notwendigen
Sparmassnahmen nicht vordergründig nach unternehmerischer Effizienz
zu eifern. Sparen bei der Bahn darf keinesfalls auf Kosten von
Service und Sicherheit gehen. Eine attraktive, sichere Bahn muss
Vorrang bei allen Überlegungen haben.
    
    Vor drastischen Einsparungen beim Servicepersonal kann deshalb nur
gewarnt werden. Das ist viel zu kurz gegriffen; so kommt die Bahn
weder an Kunden noch aus den roten Zahlen. Beim Service sparen heißt,
an der falschen Stelle sparen - gerade beim
Dienstleistungsunternehmen Deutsche Bahn AG.
    
    
ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Pressestelle
Tel.: (030) 227-52360
Fax:  (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.bundestag.de
E -Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: