BR Bayerischer Rundfunk

Bayerisches Fernsehen
Mittwoch, 15. August 2001, 16.00 Uhr
"Wir leben in Israel"
Reportage über Kinder und ihre Zukunft von Peter Dudzik

München (ots) - (Erstausstrahlung im Bayerischen Fernsehen) Dem 15-jährigen Pavel, Sohn russischer Emigranten, ist es während der Sommerferien zu langweilig. Die meiste Zeit verbringt er an seinem Computer. Plötzlich hat er eine Idee: Die HTML-Sprache für das Internet ist begrenzt. Er entwickelt eine neue Sprache, und zwar nicht für den Anwender, sondern für den Anbieter. Lohn der Ferienarbeit: Pavel wird Sieger beim Wettbewerb "Jugend forscht in Israel". Der größte Chip-Hersteller der Welt, "Intel", der in Israel mehrere Produktionsstätten hat, lädt den Preisträger Pavel zur Belohnung nach Amerika ein und will ihn im Herbst zum europaweiten Wettbewerb "Jugend forscht" nach Norwegen schicken. Und wenn Pavel heute schon sein Abitur hätte, dann könnte er morgen bereits bei Intel arbeiten. Mosche wird 12 Jahre alt und feiert die Bar-Mizwa. Damit wird er für die Juden zum Mann mit allen Rechten und Pflichten. ARD-Korrespondent Peter Dudzik begleitet Mosche in diesen wichtigen Tagen. Er zeigt aber auch das jüdische Leben während der hohen Feiertage, wie dem Passah-Fest. Meldungen über Terror und Bombenanschläge dominieren die Fernsehnachrichten. Erschüttert war man, als auf einen Schulbus ein Bombenattentat verübt wurde. Der Bus war auf dem Weg von der jüdischen Siedlung Kfar Darom im Gaza-Streifen zu einer Schule, nur wenige Kilometer entfernt. Bei dem Anschlag wurden drei Geschwister schwer verletzt: Der 8-jährigen Tehila mussten beide Beine bis zum Knie amputiert werden, die 12-jährige Orit verliert einen Fuß und der 7-jährige Israel verliert ein Bein. Zur ärztlichen Versorgung und zur Rehabilitation verließ die Familie Cohen die Siedlung und zog nach Jerusalem. Doch zum Unabhängigkeitstag kehrten sie wieder nach Kfar Darom zurück. "Trotz feindlicher Nachbarschaft", sagt die Mutter, "Kfar Darom ist unser Zuhause und unsere Heimat." Redaktion: Matthias Ott, CvD, PG Politik und Sport ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Pressekontakt: Anna Martin, Telefon 089/5900-4898, Fax 089/5900-3472 Susanne H. Seeberger, Telefon 089/5900-2758; Fax 089/5900-3071 Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: