Meine Melodie

Nicole widmet verstorbener Freundin ein Lied

Hamburg (ots) - Sieben Jahre nach dem Freitod einer Schulfreundin hat die Schlager-Königin Nicole (37) den Schmerz darüber in einem Lied verarbeitet. In einem Interview der Zeitschrift "meine Melodie" berichtet die Sängerin, dieses Lied mit dem Titel "Nur ein Bild in meiner Hand" sei eine Hommage an ihre Freundin. Von deren Tod habe sie über die Todesanzeige in einer Zeitung erfahren. Als sie die Todesnachricht gelesen habe, habe sie das Gesicht der Freundin sofort vor sich gesehen und ihr helles Lachen gehört. Sie hätten in der Schule fünf Jahre lang nebeneinander gesessen. Durch Bekannte habe sie gehört, dass die Schulfreundin an Depressionen litt und sich im Auto mit Benzin übergossen und dann angezündet hatte. "Früher, als wir zusammen aufs Gymnasium gingen und jahrelang fast jedes Geheimnis teilten, gab es keine Anzeichen für diese Erkrankung", erinnert sich Nicole. "Später sind wir getrennte Wege gegangen, haben uns leider aus den Augen verloren." Ihr sei der Tod der besten Schulfreundin nicht mehr aus dem Sinn gegangen. Sogar Schuldgefühle hätten sie gequält, berichtet die Sängerin in dem Interview von "meine Melodie". "Das habe ich lange Zeit nicht akzeptieren können." Erst mit der Zeit habe sie den Mut gefunden, sich ihrem Mann Winfried Seibert anzuvertrauen. Dann habe sie sich alles Leid von der Seele geschrieben und einen Liedtext daraus gemacht. "Eine Erinnerung, die jetzt niemals wieder ausgelöscht werden kann. Damit möchte ich sagen, dass sie es wert war, verewigt zu werden und dass man sie nie vergessen wird." Diese Meldung ist unter Quellenangabe "meine Melodie" zur Veröffentlichung frei. ots Originaltext: "meine Melodie" Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen bitte an: Redaktion "meine Melodie" Tel.: 07222/13-210 Original-Content von: Meine Melodie, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Meine Melodie

Das könnte Sie auch interessieren: