Ford-Werke GmbH

Ford gewinnt ersten Preis für seine kulturelle Vielfalt am Arbeitsplatz
Staatsministerin Böhmer überreichte Auszeichnung in Frankfurt

Köln (ots) - Die Ford-Werke GmbH wird am Dienstag, 9. Dezember, mit dem ersten Preis im Wettbewerb "Kulturelle Vielfalt am Arbeitsplatz" ausgezeichnet. Die Staatsministerin und Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Prof. Dr. Maria Böhmer, überreicht im Rahmen der offiziellen Feierstunde in Frankfurt die Auszeichnung an Andrea Puschmann, Diversity Managerin, Habib Kaya und Zueleyha Ucar, Mitglieder der Turkish Resource Group, dem Mitarbeiternetzwerk für Beschäftigte mit Migrationshintergrund.

Nachdem Ford bereits im April diesen Jahres den ersten im Rahmen der Kampagne "Vielfalt als Chance" stattgefundenen Wettbewerb "Kulturelle Vielfalt in der Ausbildung" gewonnen hatte, erreicht Ford in der Kategorie der großen Unternehmen (mehr als 500 Beschäftigte) auch dieses Mal wieder den ersten Platz. Ausschlaggebend für diese Platzierung ist der ganzheitliche Ansatz, alle sichtbaren und unsichtbaren Unterschiede sämtlicher Mitarbeiter wertzuschätzen und das bereits seit 1996 als fester Bestandteil der Unternehmensphilosophie. Insgesamt wurden für diesen Wettbewerb 84 Bewerbungen eingereicht.

Hinweis für die Redaktionen:

Bilder zu der Preisverleihung sind ab Mittwoch, 10. Dezember, 
kostenlos im Internet abrufbar unter 
http://www.vielfalt-als-chance.de 

Ansprechpartner bei redaktionellen Rückfragen:

Ute Mundolf, Telefon: 02 21/90-17504, E-Mail: umundolf@ford.com

Original-Content von: Ford-Werke GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ford-Werke GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: