World Vision Deutschland e. V.

1,5 Mio. Dollar für Afghanistan

Herat/Friedrichsdorf (ots) - Als Folge der schlimmsten Regenfälle in fünf Jahren wurden im Nordwesten Afghanistans über 3000 Menschen obdachlos. Im Rahmen humanitärer Soforthilfe wird WORLD VISION Deutschland in einer Gemeinschaftsinitiative mit den Partnerbüros in Österreich und der Schweiz sowie dem Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen (WFP) zusätzliche Lebensmittel im Wert von knapp 1,5 Millionen US-Dollar in der Provinz Badghis verteilen. Die Aktion soll der Bevölkerung in den Orten Qala-i-Naw und Sang Atesh zugute kommen. "Die Menschen brauchen schnelle und effiziente Unterstützung", sagt WORLD VISION Deutschland-Direktor Günther Bitzer. Bereits vor einigen Wochen warnten WORLD VISION und das WFP, dessen weltweit größter Partner bei der Verteilung von Lebensmitteln WORLD VISION ist, vor einer bevorstehenden Hungernsnot in Afghanistan. Dazu Günther Bitzer: "Um diese Katastrophe abzuwenden, sind mindestens 28 Millionen Dollar notwendig." Da es von internationaler Seite noch keine finanziellen Zusagen gebe, begrüße er die schnelle und unkomplizierte Zusammenarbeit zwischen dem WFP und WORLD VISION. Falls die Geberländer dem WFP keine zusätzlichen Mittel zur Verfügung stellen sollten, sieht sich die Organisation gezwungen, ihre Arbeit spätestens im Juni einzustellen. 40 Prozent der Bevölkerung Afghanistans, das sind neun Millionen Menschen, sind momentan dringend auf Lebensmittelhilfen angewiesen. Wegen der anhaltenden Dürrekatastrophe und der Bombardierung zu Beginn der Afghanistankrise mussten viele Afghanen ihre angestammten Gebiete verlassen. Als Folge kamen Zehntausende Tiere und Hunderte Menschen dabei ums Leben. Auch dieses Jahr ist die Ernte im Norden wieder wegen der andauernden Heuschreckenplage bedroht. Um sich vor Ort einen aktuellen Überblick der Lage zu verschaffen, schickt WORLD VISION Deutschland seine Mitarbeiter Guido Dost und Sönke Weiss in die betroffene Region um Herat. Beide stehen dort für Interviews zur Verfügung und sind ab Dienstag, dem 21. Mai, unter den Rufnummern 00-873-762-97-4469 oder 00-871-762-97-4469 oder 00-870-762-97-4469 im WORLD VISION Büro Herat erreichbar. * Mit Fragen und Anregungen können Sie sich auch jederzeit an Kurt Bangert (Tel. 06172-763 150 oder 0172-2127738) wenden. Auf Anfrage stellen wir Ihnen gerne Fotos zur Verfügung. SPENDENKONTO * WORLD VISION erbittet Spenden auf das Konto 20 20 bei der Volksbank Frankfurt (BLZ 501 900 00), Stichwort "Afghanistan". HINTERGRUND WORLD VISION Deutschland e.V. ist ein überkonfessionelles Hilfswerk mit den Arbeitsschwerpunkten langfristige Entwicklungshilfe und humanitäre Nothilfe. Mehr als 100 Projekte werden momentan in 34 Ländern durchgeführt. WORLD VISION Deutschland ist Teil der weltweiten WORLD VISION-Partnerschaft. WORLD VISION unterhält offizielle Arbeitsbeziehungen zur Weltgesundheitsorganisation (WHO) und dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) und arbeitet eng mit dem Flüchtlingskommissariat der Vereinten Nationen (UNHCR) zusammen. Weitere Informationen finden Sie im Internet http://www.worldvision.de ots Originaltext: WORLD VISION Deutschland e.V. Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de KONTAKT: WORLD VISION Deutschland e.V. Tel.: ++49 (0) 6172 763-150 / 151 / 152 Fax: ++49 (0) 6172 763 270 E-Mail: Kurt_Bangert@wvi.org Internet: http://www.worldvision.de Original-Content von: World Vision Deutschland e. V., übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: