Presse- und Informationszentrum Marine

Marine - Pressemitteilung
Pressetermin: Fregatte "Karlsruhe" läuft in Wilhelmshaven ein

Archivbild: Fregatte "Karlsruhe" während des UNIFIL-Einsatzes in See. Foto: Deutsche Marine.

Ein Dokument

Glücksburg (ots) - Wilhelmshaven - Die Fregatte "Karlsruhe" kehrt am Dienstag, den 13. Juli, um voraussichtlich 10 Uhr in ihren Heimathafen Wilhelmshaven zurück. Das Schiff war seit April Bestandteil der "Standing NATO Maritime Group 1" (SNMG 1).

Unter Führung des dänischen Commodore Christian Rune verließ der Verband zusammen mit dem dänischen Schiff HDMS "Absalon", der USS "Boone" und dem Betriebsstoffversorger "Spessart" Wilhelmshaven, um gemeinsam mit weiteren Schiffen am multinationalen Manöver "Brilliant Mariner" in Nord- und Ostsee teilzunehmen. Es folgten Hafenaufenthalte in Kopenhagen (Dänemark), die Teilnahme an der Operation "Active Endeavour" im Mittelmeer sowie ein Hafenaufenthalt in Cadiz (Spanien). Nach der Atlantiküberquerung erreichte die SNMG 1 am 28. Mai St. Johns (Neufundland, Kanada). Dort wurde der Verband durch die kanadische Fregatte HMCS "Toronto" verstärkt.

Anschließend ging es durch den St. Lorenz-Strom in Richtung Halifax. Dieser Hafenaufenthalt in der Marinestadt diente in erster Linie der Vorbereitung des multinationalen Manövers "Halcyon Rendezvous", das vom 14. bis 24. Juni im Seegebiet östlich von Kanada mit Beteiligung weiterer amerikanischer und europäischer Marinen durchgeführt wurde.

Flottenparade

Einhundert Jahre nach dem Gründungsjahr der kanadischen Marine (1910) nahm die "Karlsruhe" am 29. Juni zusammen mit 29 weiteren Marineschiffen verschiedener Nationen an den Feierlichkeiten zum großen Jubiläum teil. Das "Fleet Review" fand in Anwesenheit des kanadischen Staatsoberhauptes, Ihrer Majestät Königin Elisabeth II., statt.

Schiff und Besatzung zeigten sich von ihrer besten Seite, als sich die Queen auf der kanadischen Fregatte "St. John's" näherte. Die 21 Schuss Salut der direkt neben der "Karlsruhe" liegenden "Charlottetown" waren kaum verhallt, da schmetterten 196 Kehlen in Paradeaufstellung drei "Hurras", die es in sich hatten und offensichtlich auch auf der "St. John's" ihre Wirkung nicht verfehlten. Die Queen erhob sich von ihrem Logenplatz und winkte dem deutschen Schiff und seiner Besatzung lächelnd zu.

Kurs Wilhelmshaven

Ein Konzert des "Marinemusikkorps Ostsee" mit zahlreichen Offiziellen und Zaungästen rundete den Besuch in Halifax ab. In den frühen Nachmittagsstunden des 30. Juni verließ die Fregatte "Karlsruhe" Halifax mit Kurs Wilhelmshaven.

Hinweis für die Presse:

Medienvertreter sind zum Einlaufen der Fregatte "Karlsruhe" am Dienstag, den 13. Juli, um 10 Uhr recht herzlich eingeladen.

Anmeldung:

Erbeten mit beiliegendem Anmeldeformular beim Presse- und Informationszentrum der Marine, Außenstelle Wilhelmshaven bis zum 12. Juli unter FAX Nummer 04421-68-5796.

Treffpunkt:

Um 9 Uhr an der Hauptwache Marinestützpunkt Wilhelmshaven, Opdenhoffstraße 24, 26384 Wilhelmshaven

Rückfragen:

Fregattenkapitän Jürgen R. Draxler M.A.

Tel.: 04421-68-5800 / 0172-9201177

Oberbootsmann Katrin Schröter

Tel.: 04421-68-5801 / 0173-8872554

Pressekontakt:

Presse- und Informationszentrum Marine, Außenstelle Wilhelmshaven
Fregattenkapitän Jürgen R. Draxler M.A.
Tel.: 04421-68-5800
Mobil: 0172-9201177
E-Mail: UweRossmeisl@Bundeswehr.org

Original-Content von: Presse- und Informationszentrum Marine, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Presse- und Informationszentrum Marine

Das könnte Sie auch interessieren: