SAT.1

Die Angst vor Biowaffen - Gefahr oder Panikmache?
24 Stunden Spezial
Montag, 15. Oktober 2001, 22.25 Uhr

    Berlin (ots) - Die aus Florida gemeldeten Milzbrandfälle haben den
Albtraum wahr gemacht: Das erste Verbrechen mit einer biologischen
Waffe mitten in einer westlichen Industriegesellschaft. Der Schock
sitzt tief. Begründete Angst vor Killerbakterien oder Panikmache?
    
    Stephan Strothe, Sat.1-Korrespondent in Washington, zeigt, was
diese Waffen anrichten können und wer bereit ist, sie einzusetzen.
Filmdokumente aus amerikanischen und russischen Archiven beweisen,
wie die Supermächte während des Kalten Krieges ihre biologischen und
chemischen Waffen immer weiter perfektionierten und sogar an Menschen
getestet haben. Unterbezahlte und frustrierte Wissenschaftler der
ehemaligen Sowjetunion könnten Terroristen jetzt mit diesen tödlichen
Bakterienstämmen versorgen.
    
    Aber die Sat.1-Reportage zeigt auch, dass selbst gut finanzierte
Terrorgruppen kaum in der Lage wären, einen Massenangriff mit
Killerbakterien zu unternehmen. Interviews mit selbst ernannten
"Bio-Kriegern", Wissenschaftlern und Militärexperten lassen hoffen:
Verbesserte Maßnahmen zur Früherkennung biologischer Attacken,
bessere Schutzausrüstung und intensive Forschung können das Risiko
eines verheerenden Biowaffenangriffs reduzieren.
    
    
ots Originaltext: Sat.1
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Helga Hörnle
Sat.1 Kommunikation/PR
Telefon (0 30) 20 90-23 85 / Fax (0 30) 20 90-23 37
e-mail helga.hoernle@sat1.de

Sat.1 im Internet: www.sat1.de und www.presse.sat1.de

Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SAT.1

Das könnte Sie auch interessieren: