DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft

Bauer Spezialtiefbau GmbH führt die CSV-Technik in Rumänien ein
DEG fördert Bauer Engagement im Rahmen des Public-Private-Partnership-Programmes

    Köln (ots) - Rund 3,5 Mrd. Euro investierten deutsche Unternehmen
in Mittel- und Osteuropa im vergangenen Jahr. Neben den
EU-Beitrittskanditaten Polen, Ungarn, Tschechien rücken auch die
südosteuropäischen Länder mehr und mehr ins Blickfeld. Innovative
deutsche Unternehmen, die den Schritt nach Südosteuropa wagen,
unterstützt die DEG - Deutsche Investitions- und
Entwicklungsgesellschaft mbH, Köln, im Rahmen des PPP-Programmes der
Bundesregierung. Das Förderprogramm reduziert das Startrisiko für das
Unternehmen und die Märkte und Menschen vor Ort profitieren vom
deutschen Know-how und Engagement. Das Pilotprojekt der Bauer
Spezialtiefbau GmbH, aus dem oberbayerischen Schrobenhausen, ist
hierfür ein Beispiel.
    
    Die Bauer Spezialtiefbau GmbH ist mit Niederlassungen und
Tochterunternehmen bereits in über 40 Ländern vertreten. Anfang 1999
wagte man den Schritt nach Rumänien. Jetzt ist die Einführung einer
modernen, flexiblen und umweltverträglichen Technik zur
Bodenverbesserung geplant, das sogenannte
"Coplan-Stabilisierungs-Verfahrens" (CSV). Es eignet sich besonders
zur Stabilisierung von weichen bindigen Böden. Dabei wird nach der
Verdrängungsmethode eine große Anzahl von Säulen kleinen Durchmessers
aus einem selbsthärtenden Stabilisierungsmaterial hergestellt. Eine
Förderschnecke wird in den Boden eingedrückt und nimmt aus einem
Vorratsbehälter ein Trockengemisch aus Sand und Bindemitteln mit.
Diese Stabilisierungssubstanz erhärtet mit Hilfe des Wassers, das dem
umgebenden Boden entzogen wird. Man spart sich den Bodenaustausch
oder andere teuere Gründungsverfahren. Die CSV-Technik ist
kostengünstiger als herkömmliche Stabilisierungsmaßnahmen.
    
    Die geologischen Verhältnisse lassen in vielen Teilen Rumäniens
die Anwendung des CSV zu. Die neue Technik wird auch beim Aufbau der
Verkehrsinfrastruktur helfen; große Lücken und hoher Sanierungsbedarf
im Straßennetz behindern noch vielfach die weitere wirtschaftliche
Entwicklung Rumäniens. So wird auf einem Teilstück der Nationalstraße
79 im Nordwesten des Landes, nahe der Ortschaft Zarina, die
CSV-Technik praktisch angewendet und von Bauer ausgeführt. Dadurch
wird das Verfahren in Rumänien bekannt und kann auch die
Zulassungshürden nehmen. Bauer Spezialtiefbau organisiert daher
Informationsveranstaltungen für Planer, öffentliche Auftraggeber,
Bauverwaltungen und Ingenieurfakultäten. Rumänische Mitarbeiter
werden in der neuen Technik geschult.
    
    DEG fördert dieses Pilotprojekt im Rahmen des
Public-Private-Partnership-Programmes der Bundesregierung. Das vom
Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
(BMZ) initiierte und finanzierte Programm fördert
investitionsvorbereitende und -begleitende Maßnahmen deutscher
Unternehmen in Entwicklungsländern und Südosteuropa vor allem in den
Bereichen Umweltschutz, Aus- und Weiterbildung und Pilot- und
Demonstrationsanlagen. Sie trägt bis zu 50 Prozent (max. 200.000
Euro) der Kosten. Bisher hat die mehr als 150 Projekte deutscher
Unternehmen in Entwicklungsländern und Südosteuropa mit mehr als 33
Mio DM unterstützt und so ein Investitionsvolumen von fast 100 Mio DM
mobilisiert.
    
    DEG - Wir unternehmen Entwicklung.
    
    Die DEG - ein Unternehmen der KfW-Bankengruppe - strukturiert und
finanziert Investitionen privater Unternehmen in Afrika, Asien,
Lateinamerika sowie in Mittel- und Osteuropa. Als eines der größten
europäischen Entwicklungsfinanzierungsinstitute haben wir bisher mit
mehr als 950 Unternehmen kooperiert. Durch Finanzierungen von 4,2
Milliarden Euro haben wir dabei ein Gesamtinvestitionsvolumen von
über 30 Milliarden Euro realisiert. Die DEG investiert in rentable,
ökologisch und sozial tragfähige Projekte in allen
Wirtschaftssektoren: von der Agrarwirtschaft über Dienstleistungen
bis hin zur Verarbeitenden Industrie und Infrastruktur. Unser Ziel
ist es, privatwirtschaftliche Strukturen in Entwicklungs- und
Reformländern zu etablieren und auszubauen. Um dadurch eine Grundlage
zu schaffen: für nachhaltiges Wirtschaftswachstum und eine dauerhafte
Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen.
    
    
ots Originaltext: DEG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Ihre Ansprechpartnerin:

Christiane Weiß
Telefon 0221/ 49 86 - 474
Telefax - 292
E-mail: we@deginvest.de

DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH,
Belvederestraße 40,
50933 Köln

Original-Content von: DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft

Das könnte Sie auch interessieren: