NDR Norddeutscher Rundfunk

N3 ändert aus Anlass des Todes von Rolf Hädrich sein Programm
"Erinnerung an einen Sommer in Berlin" am Sonnabend, 4. November, 22.00 Uhr (VPS 2159)

Hamburg (ots) - Aus Anlass des Todes von Rolf Hädrich ändert das Norddeutsche Fernsehen N3 am kommenden Sonnabend (4. November) sein Programm. Um 22.00 Uhr (VPS-Zeit 2159) ist Hädrichs 1972 gedrehte Literaturverfilmung "Erinnerung an einen Sommer in Berlin" zu sehen. Der Film, er spielt im Sommer 1936, entstand nach einem Kapitel aus Thomas Wolfes Roman "Es führt kein Weg zurück" und nach Zeitzeugenaussagen von Heinrich Maria Ledig-Rowohlt, Leni Riefenstahl, William L. Shirer, Albert Speer und Marshall Wayne, einem der Olympiasieger von 1936; Interviews mit ihnen führte Joachim Fest. In Hauptrollen wirken mit Burt Nelson, Franziska Bronnen und Moritz Milar. Rolf Hädrich, Film- und Theaterregisseur und langjähriger Leiter des NDR-Fernsehspiels, war am Sonntag (29. Oktober) in seiner Heimatstadt Hamburg gestorben. NDR-Intendant Jobst Plog: "Rolf Hädrich zählt zu den großen Gestaltern des Fernsehens vor allem in den 60er- und 70er-Jahren. Seine Inszenierungen wie ,Fischkonzert', ,Der Stechlin' oder auch die vor mehr als 35 Jahren realisierte Böll-Verfilmung ,Dr. Murkes gesammeltes Schweigen' sind bleibende Hinterlassenschaften. Der NDR hat Rolf Hädrich viel zu verdanken." ots Originaltext: NDR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Martin Gartzke NDR-Pressestelle Rothenbaumchaussee 132 D-20149 Hamburg Tel. 040/4156-2301 Fax 040/4156-2199 Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: