Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU)

Abstimmung EU-Parlament über den Bericht zur Kreislaufwirtschaft / Mit den kommunalen Unternehmen zum Systemwandel

Brüssel/Berlin (ots) - Das Plenum des Europäischen Parlaments stimmt morgen über seinen Initiativbericht zur Ressourceneffizienz und zum Übergang zu einer Kreislaufwirtschaft ab. Dazu Hans-Joachim Reck, Hauptgeschäftsführer des Verbandes kommunaler Unternehmen (VKU): "Wir wünschen uns, dass das Plenum dem vorgehenden Votum des Umweltausschusses folgt und den Fokus bei der Produktpolitik auf den gesamten Lebenszyklus ausweitet. Verwertungsfreundlichere und langlebigere Produkte können zur Einsparung wertvoller Rohstoffe beitragen." In den bisherigen Diskussionen wurde dem gesamten Lebenszyklus eines Produktes zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt.

Der Entwurf des abzustimmenden Textes enthält weiterhin die Aufforderung an die EU-Kommission lokale und regionale Gebietskörperschaften am gesamten Prozess der Gestaltung des Kreislaufwirtschaftspakets mitwirken zu lassen. Eine Absicht, die der VKU-Hauptgeschäftsführer ausdrücklich begrüßt. Reck: "Die Abfallvermeidung hat für unsere Mitglieder einen hohen Stellenwert. Die kommunalen Unternehmen engagieren sich bereits seit Jahrzehnten im Bereich der Sensibilisierung der Öffentlichkeit. Des Weiteren können sie für die zukünftige Ausgestaltung der Kreislaufwirtschaft wichtige Hinweise darauf geben, welche Produktgruppen welche Entsorgungsprobleme hervorrufen und so helfen, dass Produkte recycelfähiger, reparaturfreundlicher und langlebiger werden. Die kommunale Ebene ist bereit, einen wichtigen Beitrag zum angestrebten Systemwandel zu leisten."

Der VKU hofft daher, dass die Abgeordneten des Plenums dem Aufruf des Umweltausschuss folgen und die EU-Kommission auffordern, bis Ende 2016 neue Produktdesign-Regeln vorzulegen und bis Ende 2015 den angekündigten Vorschlag zur Überarbeitung des Abfallrechts vorzulegen.

Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) vertritt über 1.400 kommunalwirtschaftliche Unternehmen in den Bereichen Energie, Wasser/Abwasser und Abfallwirtschaft. Mit über 245.000 Beschäftigten wurden 2012 Umsatzerlöse von mehr als 110 Milliarden Euro erwirtschaftet und mehr als 8,6 Milliarden Euro investiert. Die VKU-Mitgliedsunternehmen haben im Endkundensegment einen Marktanteil von 46 Prozent in der Strom-, 59 Prozent in der Erdgas-, 80 Prozent in der Trinkwasser-, 65 Prozent in der Wärmeversorgung und 26 Prozent in der Abwasserentsorgung. Sie entsorgen zudem jeden Tag 31.500 Tonnen Abfall und tragen entscheidend dazu bei, dass Deutschland mit 65 Prozent die höchste Recyclingquote unter den Mitgliedstaaten der Europäischen Union erreicht.

Pressekontakt:

Geschäftsführer Kommunikation: Carsten Wagner
Fon: +49 30 58580-220
Mobil: +49 170 8580-220
Fax: +49 30 58580-107
carsten.wagner@vku.de

Pressesprecher: Stefan Luig
Fon: +49 30 58580-226
Mobil: +49 170 8580-226
Fax: +49 30 58580-107
luig@vku.de

Stv. Pressesprecherin: Beatrice Strübing
Fon: +49 30 58580-225
Mobil: +49 170 8580-225
Fax: +49 30 58580-107
struebing@vku.de

Stv. Pressesprecherin: Elisabeth Mader
Fon: +49 30 58580-227
Mobil: +49 170 8580-227
Fax: +49 30 58580-107
mader@vku.de

Verband kommunaler Unternehmen e.V.
Invalidenstraße 91
10115 Berlin
www.vku.de

Original-Content von: Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU)

Das könnte Sie auch interessieren: