Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische: Neue Details über US-Verhöre Skrupellos JOACHIM ROGGE WASHINGTON

    Bielefeld (ots) - Washington droht ein politischer Hurrikan, der auch Präsident Obama in Bedrängnis bringen kann. Die angekündigte Veröffentlichung weiterer scheußlicher Details über Foltermethoden, die der US-Geheimdienst CIA ohne Skrupel anwandte, um verdächtigten Top-Terroristen Informationen abzupressen, erhöhen den Druck auf Obama, die dunklen Kapitel der Bush-Ära nun doch juristisch aufzuarbeiten. Bislang hatte sich Obama dagegen gesperrt, um der Nation eine innenpolitische Zerreißprobe zu ersparen. Und Straffreiheit hat er längst jenen Agenten versprochen, die im Rahmen der damaligen Richtlinien handelten. Dass sich diese Linie noch lange durchhalten lässt, ist freilich zu bezweifeln angesichts der angekündigten Veröffentlichung des neuen Geheim-Reports, der barbarische Torturen beschreibt, die man bislang lediglich in finsteren Diktaturen zu Hause wähnte. Dass den USA im Krieg gegen den Terrorismus offenkundig buchstäblich jedes Mittel recht war, bestürzt. Offensichtlich herrschte ein System, das diese Rechtsbrüche erst möglich machte. Obama sollte sich dem Drängen, aufzuklären, nicht länger widersetzen. Es wird nicht reichen, künftig mit einem Federstrich der CIA die Verantwortung für die Verhöre mutmaßlicher Top-Terroristen einfach zu entziehen.

Pressekontakt:
Neue Westfälische
Jörg Rinne
Telefon: 0521 555 276
joerg.rinne@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: