kabel eins

Wie geht es Julia, Kay und Caroline nach den "strengsten Eltern der Welt"? Und wie erträgt Muttersöhnchen Dennis seinen Rauswurf aus dem "Hotel Mama"? Am Sonntag, 10. Mai 2009, bei kabel eins

    Unterföhring (ots) - Unterföhring, 8. Mai 2009 - Drei schwierige Teenager, 30 Tage bei Gasteltern fern der Heimat, drei unterschiedliche Erfahrungen: Was wurde aus Julia, Kay und Caroline, die je zehn Tage bei den "strengsten Eltern der Welt" verbracht haben? Caroline, die pummelige Paris Hilton-Kopie aus Lübeck, trieb ihre Gasteltern in Ghana mit Schminkexzessen, Alkoholgelagen und Fluchtversuchen fast in den Wahnsinn. Doch der Besuch in einem einfachen Dorf bei Waisenkindern hat sie wach gerüttelt. Zum ersten Mal ist sie dankbar für ihr sorgloses Leben in Deutschland. Wird sie das auch endlich ihrer Mutter zeigen? Julias Hobbys - Chillen, Shoppen, Chatten - lagen in Namibia zunächst auf Eis. Bei ihrer Gastfamilie herrschte ein strenges Regiment. Aber auch der härteste Teenie zeigt mal Herz: Julia bricht in Tränen aus, als sie die Bewohner eines Slums in Windhoek kennen lernt. Zurück in Berlin will sie Spenden sammeln für die Armen in Namibia, doch hält sie sich wirklich an ihren guten Vorsatz? Der verwöhnte Kay aus Kerpen verbrachte zehn Tage auf einer einsamen Alm in den Schweizer Bergen. Das isolierte Leben auf dem Hof, die harte körperliche Arbeit und die vielen Regeln der Gastfamilie brachten ihn an seine Grenzen. Aber das Eintauchen in eine andere Welt hat auch ihn verändert: Wie es nun für ihn weitergeht, zeigt "Die strengsten Eltern der Welt" am Sonntag, 10. Mai 2009, um 20.15 Uhr.

    Auch bei "Schluss mit Hotel Mama!" (am Sonntag, 10. Mai 2009, um 21.15 Uhr) gibt es tiefgreifende Veränderungen: Mamasöhnchen Dennis aus Witten wird von seinen Eltern vor die Tür gesetzt. Der 25-Jährige ist so unselbstständig wie ein Kleinkind. Zu Hause kümmert sich der Fachinformatiker um gar nichts, die Kleidung wird von Mami rausgelegt, nicht einmal seine eigenen Fingernägel schneidet er selbst. Zahlreiche Bestellungen im Internet, reger Fast Food-Konsum und sein großes Hobby Borussia Dortmund werden von seinen Eltern finanziert. Petra (51) und Wolfgang (53) wünschen sich, dass ihr Sohn endlich lernt mit Geld umzugehen, sich um seine Bedürfnisse ab sofort selbst kümmert und nicht mehr die Verantwortung für sein eigenes Leben auf seine Eltern abschiebt. Eine große Herausforderung für den Diplompsychologen Michael Thiel, der Schützling Dennis in vier Wochen beibringen will, auf eigenen Beinen zu stehen ...

    Kontakt: kabel eins Fernsehen GmbH Kommunikation/ PR Dagmar Brandau Tel.: +49 (0) 89/ 9507-2185 Fax: +49 (0) 89/ 9507-2209 E-Mail: dagmar.brandau@kabeleins.de Presselounge: kabeleins.com Internet: kabeleins.de

Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kabel eins

Das könnte Sie auch interessieren: