Der Kinderkanal ARD/ZDF

Sitting Ducks - Enten wie du und ich
Der amerikanische Künstler Michael Bedard lieferte die Vorlage für die urkomische neue Zeichentrickserie im KI.KA

    Erfurt (ots) - Wenn eine Ente, ein Papagei und ein Krokodil
Freundschaft schließen, ist das schon recht ungewöhnlich. Dass daraus
dann witzige Situationen und eigentümliche Begebenheiten entstehen,
ist gut vorstellbar... Die Abenteuer der Sitting Ducks - Enterich
Bill, Papagei Jerry und Krokodil Aldo - können die Zuschauer ab 5.
April 2002 als Premiere im KI.KA erleben.
    
    Bill lebt mit dem Papagei Jerry in einem Entenviertel einer
Großstadt. Bill hat eine andere Sicht der Welt als seine Artgenossen.
Er denkt viel über den Sinn des Lebens nach, macht sich Gedanken über
seine Freunde, findet in allen Zeitgenossen stets das Gute. Durch ihr
allzu bequemes Leben sind die Enten zu dick zum Fliegen geworden. Sie
arbeiten in der örtlichen Fabrik oder in allen möglichen anderen
Berufen. Sie treffen sich nach der Arbeit im Café, philosophieren
über das Leben und die Arbeit, sie gehen nach Hause zu ihren
Familien, sie streiten sich, versöhnen sich. Das Leben der Enten
könnte noch sorgloser sein, wären da nicht die Krokodile im
Nachbarstadtteil. Da diese bekanntlich Fleischfresser sind, ist diese
Nachbarschaft nicht sehr geschätzt. Nur der etwas andere Bill
freundet sich eines Tages ausgerechnet mit dem Krokodil Aldo an. Der
hat dem Entenessen zwar feierlich abgeschworen, es ist aber auch
nicht auszuschließen, dass er wieder rückfällig wird.
    
    Die 26-teilige amerikanische Serie basiert auf dem Werk des
Künstlers Michael Bedard, der in den frühen 80er Jahren die ersten
Sitting Ducks Poster schuf. Heute zählen sie zu den meistverkauften
Postern der Welt und erzielen einen Handelsumsatz von über 70
Millionen US-Dollar. Die Bilder Bedards, die mit einer besonderen
Ästhetik, einem feinen Humor und einer scharfsinnigen, manchmal
provokativen Situationskomik versehen sind, sprechen ein breites
Publikum an. Schließlich spiegeln sie als Metapher das Leben des
modernen Menschen wieder.
    
    Universal Pictures und Sitting Ducks Productions produzierten die
computeranimierte Serie, die sich durch ihren unverkennbaren Stil
heraushebt und Spannung und Humor nicht nur für Kinder bietet.
Rechtevermarkter ist das Münchner Medienunternehmen CTM Concept - TV
& Merchandising. Regie führte Walt Kubiak. Die einprägsame
Bossa-Nova-Musik stammt von Richard Mulhall und Terry Neale. Frauke
Bräuner vom ZDF betreut die Serie redaktionell.
    
    Der KI.KA zeigt die Premiere der Sitting Ducks ab 5. April 2002,
montags bis freitags, jeweils um 17:30 Uhr.
    
    
ots Originaltext: Der Kinderkanal ARD/ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Weitere Informationen:

Der Kinderkanal ARD/ZDF
Presse & PR
Tel.: 0361/218-1825
Fax:  0361/218-1831

Original-Content von: Der Kinderkanal ARD/ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Kinderkanal ARD/ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: