NABU

NABU fordert konsequentere Förderung des Ökolandbaus

    Bonn (ots) - Anlässlich der Messe BIO FACH in Nürnberg hat der
Naturschutzbund NABU die Politik und die Akteure des ökologischen
Landbaus zur konsequenteren Förderung des Ökolandbaus aufgerufen. "Um
die hohen Erwartungen an den Ökolandbau von Seiten der Öffentlichkeit
zu erfüllen, müssen jetzt die politischen und strukturellen
Rahmenbedingungen viel grundlegender als bislang überarbeitet werden"
sagte NABU-Agrarexperte Florian Schöne. Nur wenn Erzeuger, Handel und
Politik an einem Strang zögen, könne es gelingen, die viel zitierten
20 Prozent Öko-Fläche in 10 Jahren zu erreichen.
    
    "Wir brauchen eine umfangreiche Image- und Marketingkampagne für
Bioprodukte ebenso wie deutlichere Anreize zur Umstellung auf
Ökolandbau", so Schöne weiter. Ferner müssten analog der Zielvorgabe
"20 Prozent in 10 Jahren" umgehend mindestens 20 Prozent des vom
Verbraucherministerium verwalteten Forschungshaushaltes sowie 20
Prozent des Personals für Ökolandbau eingesetzt werden. "Um das
ehrgeizige 20 Prozent-Ziel zu erreichen, muss sich der Flächenanteil
bereits in einem Jahr von derzeit unter 3 Prozent auf gut 5 Prozent
erhöht haben. Daran kann sich Verbraucherministerin Künast auf der
nächsten BIO FACH messen lassen", sagte der NABU-Agrarexperte.
    
    Auch die Akteure des ökologischen Landbaus könnten nach Ansicht
des NABU schneller und effizienter auf die neuen Herausforderungen
reagieren. So müssten dringend neue Konzepte erarbeitet werden, mit
denen der zu erwartende "Bioboom" logistisch bewältigt werden könne.
"Durch die durch die große Zahl von Öko-Anbauverbänden und die
Vielzahl kleiner Verkaufsstellen sind die Erfassungs- und
Distributionskosten zu hoch", so Schöne. Auch im Vermarktungsbereich
liege noch ein enormes Einsparpotenzial, das nur genutzt werden
könne, wenn sich die Vertreter des Ökolandbaus stärker
zusammenschließen und beispielsweise ein professionelles
"Kompetenzzentrum Ökolandbau" initiieren würden.
    
ots Originaltext: NABU
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Für Rückfragen:
Florian Schöne,
NABU-Agrarexperte,
Tel. 0228-4036-169 oder 0172-5966097

Im Internet zu finden unter http://www.NABU.de

Original-Content von: NABU, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NABU

Das könnte Sie auch interessieren: