NABU

Weltklimakonferenz: NABU verfolgt Beratungen in Posen Energie- und Klimaexperte Carsten Wachholz steht für Anfragen zur Verfügung

    Berlin (ots) - Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

    die nächste Weltklimakonferenz der Vereinten Nationen findet vom 1. bis 12. Dezember im Nachbarland Polen statt. Tausende Vertreter von Regierungen aus aller Welt werden im Messe- und Konferenzzentrum von Posen über Fortschritte der laufenden Verhandlungen seit dem letzten Klimagipfel in Bali vor einem Jahr beraten. Die internationale Staatengemeinschaft muss nun erste Zwischenergebnisse vorlegen, wenn sie bis Ende 2009 eine Einigung über ein neues Weltklimaschutzabkommen erzielen will. Die bisherigen Verpflichtungen der Industrieländer zur Verminderung von Treibhausgasen im Rahmen des Kyoto-Protokolls gelten nur für den Zeitraum bis 2012.

    In Zeiten einer globalen Wirtschafts- und Finanzkrise erwartet der NABU aus Posen ein deutliches Signal, dass die Vertragsstaaten der Klimarahmenkonvention ihre Verpflichtungen anerkennen, die energiebedingten Treibhausgas-Emissionen massiv und dauerhaft zu senken. Als Gastgeberland der UN-Klimakonferenz darf Polen die anstehenden Entscheidungen über das europäische Klima- und Energiepaket nicht länger blockieren. Daneben stehen der Erhalt von tropischen Wäldern und die Unterstützung von besonders betroffenen Entwicklungsländern bei der Bewältigung des bereits stattfindenden Klimawandels auf der Tagesordnung.

    Carsten Wachholz, Referent für Energiepolitik und Klimaschutz beim NABU, verfolgt die Konferenz in Posen und kann zeitnah Einschätzungen und Bewertungen der Ereignisse vor Ort geben. Er steht Ihnen gerne für Interviews zur Verfügung und ist in Posen während der Konferenz mobil unter 0049 172-4 17 97 27 oder per E-mail unter Carsten.Wachholz@NABU.de zu erreichen.

    Mit freundlichen Grüßen Kathrin Klinkusch, NABU-Pressesprecherin, Tel. 030-284984-1510

    Die NABU-Position für die Verhandlungen zum Internationalen Klimaschutz sowie aktuelle Infos gibt es auch unter www.NABU.de/Posen.

    Originaltext vom NABU

Pressekontakt:
Carsten Wachholz, Referent für Energiepolitik und Klimaschutz beim
NABU, ist mobil unter 0049 172-4 17 97 27 oder per E-mail unter
Carsten.Wachholz@NABU.de zu erreichen.

Original-Content von: NABU, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NABU

Das könnte Sie auch interessieren: