Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Bochumer Softwareschmiede GData will 100 Arbeitsplätze schaffen

Essen (ots) - Der Bochumer Anti-Virensoftware-Hersteller GData rechnet trotz der Wirtschaftskrise mit kräftigem Wachstum und neuen Arbeitsplätzen. "Unser Ziel ist es, in diesem Jahr knapp 100 Mitarbeiter zu gewinnen", sagte GData-Vorstandsmitglied Dirk Hochstrate den Zeitungen der Essener WAZ-Mediengruppe (Montagausgabe). "Wir schaffen Arbeitsplätze am Standort Bochum." Allein in den vergangenen drei Jahren habe sich die Zahl der Stellen im Unternehmen auf rund 300 verdoppelt, berichtete Hochstrate. Im Laufe dieses Jahres habe die Softwareschmiede bereits 30 neue Beschäftigte eingestellt.

"Wir sind kontinuierlich weiter gewachsen - trotz der Wirtschaftskrise", sagte Hochstrate. Der Umsatz von GData habe im vergangenen Jahr bei 25 Millionen Euro gelegen. Ziel sei es, über die nächsten Jahre hinweg kontinuierlich um 20 bis 30 Prozent zu wachsen. Das Unternehmen sei "hoch profitabel". Auf der Rangliste der größten Anti-Virensoftware-Anbieter sieht sich GData bundesweit unter den Top drei, in Europa unter den Top fünf. Die Produkte aus Bochum sind mittlerweile in mehr als 60 Ländern erhältlich. Momentan versucht die Ruhrgebietsfirma, auf dem wichtigen US-Markt sowie in China Fuß zu fassen.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: