Lausitzer Rundschau

Lausitzer Rundschau: Kampf ums Rathaus in Welzow verschärft sich

    Cottbus (ots) - In Welzow eskaliert der Streit ums Bürgermeisteramt. Am Mittwoch hat der wegen seiner Stasi-Vergangenheit als In offizieller Mitarbeiter umstrittene Bürgermeister Reiner Jestel (parteilos) den beurlaubten Welzower Hauptamtsleiter Detlef Pusch (parteilos) gekündigt. Das berichtet lr-online, das online-Portal der LAUSITZER RUNDSCHAU. Pusch bestätigt die Kündigung und sagte, dass er vor dem Arbeitsgericht dagegen klagen wolle. Die angeführten Gründe für die Kündigung seien "ungerechtfertigt", so Pusch. Der Kündigung vorausgegangen war die grundlose Beurlaubung Puschs Ende November. Pusch hatte Jestel als Bürgermeister vertreten, nachdem die Stadtverordneten die Ernennung Jestels zum Bürgermeister zurückgenommen hatten. Grund dafür war die verschwiegene Stasi-Mitarbeit Jestels. Vor 14 Tagen durfte Jestel jedoch zurück ins Rathaus, weil ihm das Cottbuser Verwaltungsgericht Rechtsschutz eingeräumt hatte.

Pressekontakt:
Lausitzer Rundschau

Telefon: 0355/481231
Fax: 0355/481247
lr@lr-online.de

Original-Content von: Lausitzer Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Lausitzer Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: