SoVD Sozialverband Deutschland

Rentenkampagne "Lieber NICHT arm dran"
Debatten-Plattform gestartet: Altersarmut bekämpfen - jetzt!

Debatten-Plattform

Berlin (ots) - Im Rahmen seiner bundesweiten Kampagne "Lieber NICHT arm dran" startet der Sozialverband SoVD heute die Debatten-Plattform "Altersarmut bekämpfen - jetzt!". Mit der neuen Meinungsseite präsentiert sich der SoVD ab sofort mit aktuellen Beiträgen zur solidarischen und armutsfesten Alterssicherung. Mitdiskutieren können Besucherinnen und Besucher der Webseite sovd.de.

"Eine breite gesellschaftliche Debatte über die Zukunft der Alterssicherung ist unverzichtbar, um einen weiteren Anstieg der Altersarmut in Deutschland zu verhindern. Denn die neuesten Zahlen zur Entwicklung des Rentenniveaus sind dramatisch. Die Bundesregierung muss endlich handeln, damit das Sicherungsniveau im Alter nicht auf die heute prognostizierten 41,6 Prozent sinkt. Nötig ist eine Rückkehr zur lebensstandardsichernden gesetzlichen Rente. Wie das gelingen kann, haben wir im August mit unserem Konzept gegen Armut im Alter vorgestellt", erklärt SoVD-Präsident Adolf Bauer.

Darüber, wie Altersarmut entsteht und wie sie wirksam bekämpft werden kann, informiert der Sozialverband umfassend im Rahmen einer deutschlandweiten Informationskampagne. Neben aktuellen Zahlen, Daten und Fakten hat der Verband am 23. August 2016 ein Konzept veröffentlicht, das konkrete Lösungswege aufzeigt. Die Kampagne richtet sich sowohl an die politischen Entscheidungsträger als auch an die Bevölkerungsgruppen, für die das Risiko wächst, im Alter zu verarmen.

Pressekontakt:

Kontakt:
SoVD-Bundesverband
Pressestelle
Stralauer Str. 63
10179 Berlin
Tel.: 030/72 62 22 129/ Sekretariat -123
Fax: 030/72 62 22 328
E-Mail: pressestelle@sovd.de
Original-Content von: SoVD Sozialverband Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SoVD Sozialverband Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: