Weight Watchers (Deutschland) GmbH

Verstärkter Kampf gegen Übergewichts-Epidemie
Neue Forschungsergebnisse belegen weltweit Wirksamkeit von Weight Watchers

Stockholm (ots) - Auf dem International Congress on Obesity (ICO, Internationaler Kongress zum Thema Übergewicht) vorgestellte Forschungsergebnisse bestätigen erneut, dass die Methode von Weight Watchers Menschen auf der ganzen Welt bei der effizienten Gewichtsreduktion hilft. Weight Watchers bietet somit weltweit, über kulturelle Grenzen hinweg, wirksame Lösungsansätze für das internationale Problem Übergewicht an. Zusammen mit Anbietern im öffentlichen Gesundheitswesen kann dieses Potenzial zur Bekämpfung der Übergewichts-Epidemie genutzt werden.

David Kirchhoff, Präsident und CEO Weight Watchers International Inc.: "Die Forschungsergebnisse sind ein Beleg, dass die bewährte Weight Watchers-Methode in unterschiedlichsten Ländern funktioniert, sei es China, Spanien, Australien, Deutschland oder Großbritannien, und somit nicht nur, wie aus früheren Studien hervorgeht, in den USA zu einer deutlichen Gewichtsreduktion führen kann, sondern auch in anderen Kulturen. Wir sind stolz auf unsere Bemühungen, die Epidemie zu bekämpfen und einen Beitrag zur Übergewichtsforschung zu leisten. Es sind bisher 61 wissenschaftlich fundierte Veröffentlichungen von uns erschienen, die die Wirksamkeit unseres Ansatzes belegen. Das macht Weight Watchers einzigartig unter den kommerziellen Anbietern von Lösungen zur Gewichtsreduktion."

3.000 Wissenschaftler, Politiker und Gesundheitsfachleute nehmen am ICO vom 11. bis 15. Juli in Stockholm teil, darunter auch David Kirchhoff und führende Mitarbeiter von Weight Watchers, dem weltweit führenden Anbieter von Lösungen zur Gewichtsreduktion.

Susan Jebb, Leiterin der Abteilung für Ernährungs- und Gesundheitsforschung des Medical Research Council in Großbritannien, die das wegweisende weltweite Wirksamkeitsforschungsprojekt leitete, gab erste Ergebnisse bekannt. Sie belegen, dass 61 % der Programmteilnehmer ihr Gewicht um 5 % oder mehr ihres Ausgangsgewichts reduzieren konnten. Mit Standardbehandlungen im Rahmen der medizinischen Grundversorgung erreichten dies lediglich 32 %. Jebb: "Die Forschungsergebnisse bestätigen, dass die Teilnahme an Weight Watchers-Programmen zu einer medizinisch bedeutsamen Gewichtsreduktion führt."

Jebb weiter: "ICO ist die führende Konferenz für auf Adipositas spezialisierte Forscher und Fachleute. Ein Schlüsselthema des diesjährigen Treffens ist die Suche nach effizienten Lösungen, das Nachdenken über die weltweite Übergewichtskrise und ihre negativen Auswirkungen auf Menschen und die Gesundheitssysteme auf der ganzen Welt."

"Es sind viele Ansätze zur Bekämpfung der Epidemie notwendig, um die unterschiedlichen Bedürfnisse der Menschen mit evidenzbasierten Lösungen wie Chirurgie, medizinischen Geräten, Medikation und Umstellung der Lebensgewohnheiten zu erfüllen", sagt David Kirchhoff, "diese Studie belegt, dass Weight Watchers die effektivste Methode zur Umstellung der Lebensgewohnheiten darstellt."

Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) wird sich die Übergewichtsepidemie ohne eine zeitnahe Umsetzung kosteneffizienter Lösungen weiter ausbreiten. Die WHO geht davon aus, dass im Jahr 2015 bis zu 2,3 Milliarden Menschen übergewichtig und 700 Millionen fettleibig sein werden. In den USA sind die Behandlungskosten eines fettleibigen Patienten 42 % höher als die eines Normalgewichtigen. In der EU entfallen 7 % der Kosten im Gesundheitsbereich auf Übergewicht. Somit stehen Gesundheitssysteme auf der ganzen Welt unter erhöhtem Druck, dieses Problem mit zunehmend begrenzten Mitteln anzugehen.

Melanie Stubbing, Präsidentin, International of Weight Watchers Inc., die ebenfalls am ICO teilnimmt, stellt fest: "Wenn Anbieter im öffentlichen Gesundheitswesen nach effizienten Lösungen suchen, sind sie im Hinblick auf Zeit und Mittel stark eingeschränkt. Weight Watchers bietet ihnen mit zeitlich und örtlich flexiblen und wirksamen Lösungen Unterstützung, die darüber hinaus auf die lokale Kultur abgestimmt ist. Weight Watchers ist eine effiziente, bezahlbare und anpassbare Möglichkeit zum Gewichtsmanagement, die die Leistungen der überlasteten Gesundheitssysteme ergänzt."

Unabhängige Wirtschaftsanalysen aus Großbritanien belegen die potenzielle Kosteneffizienz von Weight Watchers: Selbst wenn nur 10 % der britischen Bevölkerung an einem kurzzeitigen Gewichtsmanagementprogramm von Weight Watchers teilnehmen würden, könnten in Zukunft wirtschaftliche Einsparungen von rund 6,4 Milliarden Pfund erreicht werden.

WER IST WEIGHT WATCHERS?

Weight Watchers International, Inc. ist weltweit führend unter den Anbietern von Gewichtsmanagement-Programmen und durch ein Netzwerk von firmeneigenen und Franchise-Unternehmen inzwischen in 30 Ländern vertreten. Wöchentlich finden weltweit rund 50.000 Treffen statt, in denen sich die Teilnehmer über bewusste Ernährung austauschen und sich gegenseitig zum Durchhalten motivieren. Über das Internetportal WeightWatchers.com bietet das Unternehmen innovative Dienstleistungen an und ist damit auch unter den Internet-basierten Anbietern von Gewichtsmanagement-Programmen führend. Ein breites Spektrum an unterstützenden Produkten wie etwa zahlreiche Publikationen runden das Angebot ab.

KONTAKT (und weitere INFORMATIONEN zu den Studienergebnissen):

Weight Watchers Deutschland
Claudia Bachhausen-Dewart
Telefon: +49 (0) 211 - 9 68 62 16
Email: cbachhausen@weight-watchers.de

Bei Interviewanfragen an David Kirchhoff, Weight Watchers
International, President & CEO, und, Susan Jebb, Head of Nutrition
and Health Research, Medical Research Council Human Nutrition
Research Unit (HNR) wenden Sie sich bitte direkt an:
Sandy McLean
Telefon: +44 (0) 7 786 601 771
Email: smclean@cambre-associates.com

Original-Content von: Weight Watchers (Deutschland) GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Weight Watchers (Deutschland) GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: