Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische: Neue Westfälische (Bielefeld): Bildungsgutscheine statt Kindergeld Klare Kante CARSTEN HEIL

Bielefeld (ots) - Eines ist sicher: In vielen Familien ist die Situation vor allem für die Kinder so problematisch, dass die Gesellschaft nicht mehr wegschauen darf. Aus Bequemlichkeit, Dummheit, Gleichgültigkeit, Unwilligkeit oder Unvermögen, verbauen Eltern ihrem Nachwuchs die Chancen auf ein sinnvolles und auskömmliches Leben. Die Berichte des Berliner Stadtteilbürgermeisters Heinz Buschkowsky, aber auch von Lehrern und Lehrerinnen aus Ostwestfalen-Lippe, sind erschütternd. Deshalb ist es sinnvoll, sich Gedanken über Abhilfe zu machen. Bildungsgutscheine für alle Familien, wie sie jetzt die FDP vorgeschlagen hat, wirken jedoch hilflos. Denn Eltern, die sich um ihre Kinder kümmern, brauchen sie nur in Einzelfällen. Und Familien, bei denen ein Eingreifen dringend nötig wäre, sind Bildungsgutscheine egal. Praktiker Heinz Buschkowsky hat für seinen Stadtteil Neukölln erkannt, dass nur der knallharte Entzug von staatlicher Hilfe solche Eltern treffen und zum Umdenken bewegen kann. Das wäre eine deutlich zielgenauere Maßnahme als freundliche Angebote. Bei Unverbesserlichen ist eine klare Kante gefragt. Pressekontakt: Neue Westfälische News Desk Telefon: 0521 555 271 nachrichten@neue-westfaelische.de Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: