Bauer Media Group, auf einen Blick

auf einen Blick Umfrage: Deutsche kaufen immer häufiger in Billig-Discountern

    Hamburg (ots) - Die mit der Einführung des Euro verbundenen Preiserhöhungen werden von den meisten Bundesbürgern als unverschämt empfunden und beeinflussen ihr Kaufverhalten entscheidend. Immer häufiger werden günstige Lebensmittelketten aufgesucht und Sonderangebote eingekauft. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes EMNID im Auftrag der Freizeit- und Fernsehillustrierten auf einen Blick.

Um den Geldbeutel zu schonen, kaufen 61 Prozent der 1000 Befragten jetzt öfter bei günstigen Discountern wie Aldi, Lidl oder Penny ein. 59 Prozent der Deutschen achten verstärkt auf Sonderangebote und schon 40 Prozent greifen anstelle von Markenartikeln auf "No-Name-Produkte" zurück. Preisvergleiche werden besonders häufig von Frauen und Großfamilien vorgenommen. Nur 21 Prozent der befragten Frauen und Männer geben an, ihr Kaufverhalten nach der Euroumstellung nicht verändert zu haben.

Alle Ergebnisse der Umfrage sind nachzulesen in auf einen Blick Nr. 23/2002 (EVT 29. Mai).

Diese Meldung ist nur unter Angabe der Quelle auf einen Blick zur Veröffentlichung frei.

ots Originaltext: HBV auf einen Blick
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:
Redaktionelle Rückfragen bitte an Thomas Merz unter 040/3019-5418.

Original-Content von: Bauer Media Group, auf einen Blick, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bauer Media Group, auf einen Blick

Das könnte Sie auch interessieren: