TÜV SÜD AG

Deutscher Bildungspreis 2017: TÜV SÜD gibt Startschuss für die Bewerbungsphase

München (ots) - Bereits zum fünften Mal ruft die TÜV SÜD Akademie zur Bewerbung beim Deutschen Bildungspreis auf. Angesprochen werden Unternehmen, Organisationen, Institutionen und Behörden, die ihre Mitarbeiter bei der Weiterentwicklung unterstützen und strategisch fördern. Die Initiative bietet den Teilnehmern Best Practice-Beispiele und wissenschaftliches Know-how, damit sie ihr Bildungs- und Talentmanagement nachhaltig verbessern können. Bewerbungen können ab sofort bis 31. Oktober 2016 unter www.deutscher-bildungspreis.de eingereicht werden.

Die TÜV SÜD Akademie hat mit verschiedenen Partnern aus Wissenschaft und Praxis 2012 den Deutschen Bildungspreis ins Leben gerufen. Beim jährlichen Wettbewerb werden Unternehmen aus allen Branchen in vier Größenkategorien ausgezeichnet. Der Innovationspreis legt den Fokus auf besonders kreative Maßnahmen. Bewertungsgrundlage ist das erste expertengestützte und praxisgeprüfte Qualitätsmodell für betriebliches Bildungs- und Talentmanagement in Deutschland.

Bisher haben bereits mehr als 600 Unternehmen teilgenommen. Und es lohnt sich: Jeder Bewerber erhält kostenlos einen individuellen Benchmark des eigenen Bildungs- und Talentmanagements sowie eine Stärken-Schwächen-Analyse. Auf Wunsch erläutern Experten anschließend die Auswertungen auch in einem telefonischen Analysegespräch.

Als ersten Schritt zur Qualifizierung für den Deutschen Bildungspreis müssen die Teilnehmer einen Fragebogen ausfüllen. Im nächsten Schritt bewertet ein Expertenbeirat alle eingegangenen Bewerbungen und wählt die Top drei in den fünf Preiskategorien für die Finalrunde, bei der die Unternehmen eingehend auditiert werden, aus. Unter ihnen werden dann die Sieger bestimmt und bei der offiziellen Preisverleihung geehrt.

Der Expertenbeirat setzt sich zusammen aus:

   - Sünne Eichler, Leiterin der Learntec
   - Prof. Dr. Michael Gessler, Universität Bremen
   - Barbara Hemkes, Bundesinstitut für Berufsbildung
   - Wilfried Horn, ehemaliger Director HR bei McDonald's Deutschland
     Inc.
   - Prof. Dr. Ulrich Müller, Institut für Bildungsmanagement, 
     Pädagogische Hochschule Ludwigsburg
   - Dr. Astrid Nelke, Deutscher Mittelstands-Bund
   - Kirsten Rudolph, Paritätischer Gesamtverband
   - Jörg Schäfer, Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V.
   - André Schleiter, Wissenschaftlicher Beirat im DDN (Das 
     Demographie Netzwerk)
   - Melanie Schneider, Stifterverband der Deutschen Wissenschaft
   - Prof. Dr. Marc Solga, Universität Bochum 

Weitere Informationen sowie die Bewerbungsunterlagen gibt es unter www.deutscher-bildungspreis.de.

Pressekontakt:

Carolin Eckert
TÜV SÜD AG
Unternehmenskommunikation
Westendstr. 199, 80686 München
Tel. +49 (0) 89 / 57 91 - 15 92
Fax +49 (0) 89 / 57 91 - 22 69
E-Mail carolin.eckert@tuev-sued.de
Internet www.tuev-sued.de
Original-Content von: TÜV SÜD AG, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: