PRIMAGAS Energie GmbH & Co. KG

Benzinschock: Clever ausbremsen mit Autogas!
Günstige Preise und interessante Internet-Services machen Umrüstung attraktiv wie nie zuvor.

Krefeld (ots) - Statt Freude am Fahren, gibt's bei immer mehr Autofahrern Frust beim Tanken. Rund 50 Pfennig mehr pro Liter kostet der Sprit seit Jahresanfang. Doch mit dem Einbau einer modernen Flüssiggas-Anlage lässt sich der teure Spritschlucker einfach und problemlos in ein umweltfreundliches Sparschwein verwandeln. Dass da ganz schnell drei bis vier Tausend Mark im Jahr einzusparen sind, kann jeder Autofahrer jetzt im Internet einfach ermitteln. Unter www.primagas.de bietet Primagas einen übersichtlichen Kalkulator und jede Menge Service-Adressen. Auch allen, die noch nicht im Netz der Netze zu Hause sind, hilft Primagas gerne weiter. Unter der Hotline-Nummer 0180/ 1111 4444, können sich interessierte Autofahrer ihr Infopaket ganz einfach telefonisch anfordern. Fahren mit Autogas schont Umwelt und Geldbeutel. Bei der Verbrennung von Autogas sinkt der Ausstoß smogverursachender Abgaskomponenten um 80 Prozent gegenüber Diesel und Benzin. Grund genug für die Bundesregierung, Autogas auf die nächsten zehn Jahre steuerlich zu begünstigen. Der Preis pro Liter Autogas ist heute um rund die Hälfte niedriger als ein Liter Benzin. Europaweit sparen heute bereits mehr als 2 Millionen Autofahrer beim Fahren. Und die Industrie zieht mit. Allein der Autogas-Anbieter Primagas hat bereits in diesem Jahr 17 neue Autogas-Tankstellen in Betrieb genommen. Ein Verzeichnis aller Autogas-Tankstellen in Deutschland gibt's übrigens auch auf der Primagas-Website. Eine Umrüstung macht sich schnell bezahlt: Knapp 4.000 Mark kostet der nachträgliche Einbau eines Flüssig gasantriebs. Kosten, die sich schon ab 30.000 km Jahresfahrleistung nach ca. 15 Monaten amortisiert haben. Bei PKW oder Transportern mit Ottomotor ist eine nachträgliche Umrüstung problemlos möglich. Dabei wird die eigentliche Motortechnik nicht ausgetauscht, sondern vielmehr komfortabel erweitert: Der Autofahrer kann jederzeit - auch während der Fahrt - durch einen Schalter am Armaturenbrett entweder Autogas oder Benzinbetrieb wählen. Der Tank selbst wird entweder Platz sparend in der Reserveradmulde oder im Kofferraum des PKW eingebaut. Und das Betanken ist genauso einfach und sicher wie bei konventionellen Kraftstoffen. Mehr Infos, z.B. auch eine Liste von Fachbetrieben, die die Umrüstung professionell und kostengünstig übernehmen, gibt's entweder bei der Primagas Hotline oder auf der Primagas-Website unter www.primagas.de. ots Originaltext: Primagas GmbH Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Anke Heiser Public Services Tel: 0228/9692270 Fax: 0228/9692299 Original-Content von: PRIMAGAS Energie GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: PRIMAGAS Energie GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch interessieren: