ProSieben

Die ProSieben-Magazine am Wochenende 21./22. April 2001

München (ots) - "Max TV" am Samstag, 21. April 2001, um 19.30 Uhr Moderation: Andrea Kempter (in Vertretung für Susann Atwell) Themen u.a.: * Single-Test: Macho vs. Softie Welcher Typ Mann hat mehr Erfolg bei den Frauen - der protzende Macho oder der einfühlsame Softie? "Max TV" schickte zwei Männer, wie sie unterschiedlicher kaum sein können, ins Rennen und zeigt das überraschende Ergebnis. * "Hot legs" - die richtige Pflege für sexy Beine Die Zeit des Minirocks und der kurzen Hosen steht wieder bevor. Damit die sommerliche Beinfreiheit auch zum attraktiven Blickfang wird, testete "Max TV" Pflegetipps für schöne Beine. * "Gebert-Studie" - Wie die Krawatte eines Mannes ... Zum perfekten Business-Look gehört auch eine modische Krawatte. Mit Hilfe der Gebert-Studien sollen Frauen am Binder erkennen können, wie ein Mann im Bett ist ...- Wertvolle Aufklärungsarbeit auf den ersten Blick? http://www.ProSieben.de/Max TV, Videotext Seite 416 Stefan Scheuring, Tel. 089/9507-1178, Fax -1190, stefan.scheuring@ProSieben.de "CinemaxX TV" - das Kinomagazin am Sonntag, 22. April 2001, um 11.25 Uhr Moderation: Andrea Kempter Themen u.a.: * Hals über Kopf Regie: Mark Waters Darsteller: Monica Potter, Freddie Prinze jr., Shalom Harlow u.a. * Der Schneider von Panama Regie: John Boorman Darsteller: Pierce Brosnan, Geoffrey Rush, Jamie Lee Curtis u.a. * Schrei, wenn Du kannst Regie: Jamie Blanks Darsteller: Denise Richards, Marley Shelton, David Boreanaz u.a. http://www.ProSieben.de/CinemaxX, Videotext Seite 416 Stefan Scheuring, Tel. 089/9507-1178, Fax -1190, stefan.scheuring@ProSieben.de "Welt der Wunder" - das Dokumagazin am Sonntag, 22. April 2001, um 19.00 Uhr Moderator: Hendrik Hey Themen u.a.: * Fleischfresser Nur elf Prozent aller Säugetiere sind Fleischfresser. Dennoch sind sie die Tiere, die am meisten gejagt und gefürchtet, aber auch bewundert werden. Im Laufe der Evolution haben sie sich Umwelt und Klima perfekt angepasst. * Menschliches Versagen Keine noch so ausgereifte Technik kann daher eine Fehlerquelle ausschalten: den Menschen. Übermüdung, Überschätzung, Konzentrationsschwäche - die Ursachen für sein Versagen sind vielfältig und haben oft katastrophale Folgen. * Thema der Woche: Heuschnupfen Der Frühling ist da - und mit ihm die Pollen. Wenn die Natur erwacht, leiden immer mehr Deutsche unter allergischer Rhinitis, besser bekannt als Heuschnupfen. Eine laufende Nase, brennende Augen und Niesreiz machen den Betroffenen das Leben zur Qual. Hilfe ohne Nebenwirkungen verspricht eine neue Generation von Medikamenten. Aber auch mit alternativen Methoden wie der Hyposensibilisierung oder der Bioresonanz-Therapie kann man den Heuschnupfen wirksam bekämpfen. * Lebensraum Wüste Wüsten bedecken über 30 Prozent unserer Kontinente. Extreme Temperaturunterschiede und Wassermangel machen sie zu den lebensfeindlichsten Gebieten der Erde. "Welt der Wunder" besuchte Wüstenbewohner, die gelernt haben, ihrer Umwelt zu trotzen. http://www.ProSieben.de/welt der wunder, Videotext Seite 373 Kathrin Suda, Tel. 089/9507-1185, Fax -1194, kathrin.suda@ProSieben.de "FOCUS TV" - das Infomagazin am Sonntag, 22. April 2001, um 22.20 Uhr Moderation: Christiane Gerboth Themen u.a.: * Wie faul sind die Deutschen? Mit Arbeitsamt-Kontrolleuren unterwegs ... Über 3,8 Millionen Deutsche sind zur Zeit arbeitslos gemeldet. Jobs für sie gäbe es, so das Bundesministerium für Arbeit - nur haben will sie anscheinend keiner. "FOCUS TV" begleitete Kontrolleure des Arbeitsamtes in Leipzig auf ihrer Suche nach Drückebergern und Schwarzarbeitern. * Fahrrad-Irrsinn auf Mallorca Der Ärger ist vorprogrammiert, wenn im Frühjahr die Radtouristen in Mallorca einfallen - schließlich ist die Verkehrsdichte auf der Insel so hoch wie nirgends sonst in Europa. Kaum einer hält sich an die vorgeschriebenen Regeln. "FOCUS TV" berichtet über Fahrradhorden, lebensgefährliche Touren und die zahlreichen Unfälle auf der Sonneninsel. * 15 Jahre Tschernobyl 15 Jahre nach dem Atomunfall in Tschernobyl wurde jetzt das Filmmaterial der Kamerateams gefunden, die als erste und völlig ungeschützt kurze Zeit nach dem Reaktorunglück drehten. "FOCUS TV" sendet diese Aufnahmen zum ersten Mal im deutschen Fernsehen und spricht mit dem damaligen Werksleiter über die jetzige Situation vor Ort. Droht nach dem Super-GAU von 1986 eine neue Katastrophe? http://www.ProSieben.de/focustv, Videotext Seite 373 Kathrin Suda, Tel. 089/9507-1185, Fax -1194, kathrin.suda@ProSieben.de ots Originaltext: ProSieben Television GmbH Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: