ProSieben

Liebe, Intrige und Mord mit Uwe Ochsenknecht
Die futuristische Saga "DUNE - Der Wüstenplanet" exklusiv auf ProSieben

    München (ots) - "DUNE - Der Wüstenplanet", Schauplatz von Ausbeutung und Unterdrückung, heimtückischer Intrige und brutalem Mord, aber auch von sagenhaftem Mut, leidenschaftlicher Liebe und lang ersehnter Erlösung. 16 Jahre nach David Lynchs Kinoadaption wurde Frank Herberts Kultroman erneut verfilmt - erstmals werkgetreu und vollständig. In dem 40 Millionen Mark teuren Fantasy-Spektakel agieren Stars wie "Oscar"-Preisträger William Hurt, Newcomer Alec Newman oder Uwe Ochsenknecht. ProSieben präsentiert die dreiteilige Produktion à ca. 90 Minuten exklusiv als deutsche Erstausstrahlung am 22., 23. und 24. April 2001 jeweils um 20.15 Uhr.          11. Jahrtausend: Auf Befehl von Shaddam IV. (Giancarlo Giannini), Herrscher des galaktischen Imperiums, zieht Fürst Leto Atreides (William Hurt) mit Frau Jessica (Saskia Reeves) und Sohn Paul (Alec Newman) auf den Wüstenplaneten Arrakis. Dort soll Leto als Lehnsherr die Förderung von Spice vorantreiben. Die von gigantischen Sandwürmern produzierte Substanz erweitert das Bewusstsein und ermöglicht Reisen in Gedankenschnelle. Doch die scheinbare Auszeichnung wird Fürst Atreides zum Verhängnis. Baron Harkonnen (Ian McNeice), bisheriger Herr über Arrakis, ermordet Leto, um selbst wieder den Thron zu besteigen. Paul und der schwangeren Jessica gelingt die Flucht in die Wüste. Dort schließen sie sich Stilgar (Uwe Ochsenknecht), dem Anführer eines Fremen-Clans an. Von da an wird Pauls Dasein von zwei Gedanken beherrscht: Er will den Tod seines Vaters rächen und die Fremen von der Schreckensherrschaft der Harkonnen befreien ...          "'DUNE - Der Wüstenplanet' ist ein bisschen 'Romeo und Julia', ein bisschen 'Lawrence von Arabien' und ein bisschen 'Vom Winde verweht'", beschreibt Produzent Richard P. Rubinstein ("Friedhof der Kuscheltiere") das TV-Spektakel nach dem gleichnamigen Weltbestseller von 1963. Ein hochkarätiges Filmteam erweckte die mystische und zugleich tief menschliche Geschichte zu neuem, aufregendem Leben. Regisseur John Harrison ("Geschichten aus der Schattenwelt") engagierte mit "Oscar"-Preisträger William Hurt (1985 für "Der Kuss der Spinnenfrau"), Newcomer Alec Newman und dem deutschen Film- und Fernsehstar Uwe Ochsenknecht ("Das Boot", "Männer", "Erleuchtung garantiert", "Fußball ist unser Leben") eine Riege herausragender Darsteller. Hinter der Kamera stand der dreifache "Oscar"-Gewinner Vittorio Storaro, der "Oscar"-gekürte Kostümbildner Theodor Pistek kreierte die aufwändige Garderobe, die Ausstattung stammt von "César"- und "Emmy"-Preisträger Miljen Kreka Kljakovic. Die Musik komponierte der Neuseeländer Graeme Revell ("From Dusk Till Dawn", "The Crow", "Strange Days", "Titan A.E.", "Red Planet").          Nach der Ausstrahlung im November 2000 in den USA setzt sich der große Erfolg von "DUNE - der Wüstenplanet" fort - über 170.000 DVDs der Miniserie wurden bis heute verkauft. Regisseur Harrison plant bereits eine Fortsetzung auf Basis von Frank Herberts "Dune Messiah".

    
    "DUNE - Der Wüstenplanet" ist eine internationale Koproduktion der
ProSieben Television mit NEW AMSTERDAM(r) ENTERTAINMENT, INC., VICTOR
TELEVISION PRODUCTIONS, INC. & EPSILON TV PRODUCTIONS, TANDEM
COMMUNICATIONS, USA NETWORKS, TELECINCO und BETA FILM.
    
    Bild über OBS:
    Doppelfoto: Uwe Ochsenknecht, Alec Newman
    
    
ots Originaltext: ProSieben Television GmbH
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


Bei Rückfragen:
ProSieben Television GmbH
Brigitte Steidle
Kommunikation/PR
Tel. 089/9507-1198
Fax 089/9507-1141
brigitte.steidle@ProSieben.de
Fotoredaktion: Arzu Yurdakul
Tel. 089/9507-1161, Fax -1172
E-Mail arzu.yurdakul@prosieben.com

Bitte Text nur zur Programmankündigung verwenden

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: