Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge

Bundestagsentschließung: Bundesregierung zur finanziellen Absicherung der Kriegsgräberfürsorge aufgefordert

    Kassel (ots) - Am 4. Juli 2002 hat der Deutsche Bundestag die Bundesregierung aufgefordert, den Anspruch des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. auf angemessene Bezuschussung für die Umbettungen, den Bau und die Pflege der Kriegsgräberstätten anzuerkennen und eine Rahmenvereinbarung mit dem Volksbund über die Finanzierung dieser Aufgaben abzuschließen.          Mit Ihrem gemeinsamen Antrag wollen die vier Fraktionen SPD, CDU/CSU, Bündnis 90/Die Grünen und FDP langfristig die Arbeit des Volksbundes sichern. Dabei würdigen die vier Fraktionen ausdrücklich den Volksbund mit seinem Engagement zur Aussöhnung und Völkerverständigung in Europa und als einen der größten Veranstalter und Träger internationaler Jugendarbeit in Deutschland und Europa.          Seit 1954 beauftragt die Bundesregierung den Volksbund mit der Fürsorge für die Gräber der Gefallenen des Ersten und Zweiten Weltkrieges und für die Opfer rassistischer und politischer Verfolgung im Ausland. Der Volksbund leistet damit - neben der Betreuung der Angehörigen und Familien der Kriegstoten - einen wichtigen Beitrag zur internationalen Verständigung, zur Ausgestaltung der demokratischen Gedenk- und Erinnerungskultur und zur Friedensarbeit in unserem Land.          In den zurückliegenden Jahren hat der Volksbund seine Aktivitäten überwiegend aus Mitgliedsbeiträgen und Sammelaktionen finanzieren können. Durch die demografische Entwicklung seiner Mitglieder und Spender und durch neu hinzugekommene Aufgaben in Mittel- und Osteuropa soll die finanzielle Lage mit einer Rahmenvereinbarung zwischen der Bundesrepublik Deutschland und dem Volksbunde so abgesichert werden, dass eine kontinuierliche Arbeit möglich ist.     

ots Originaltext: Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V.
Bundesgeschäftsstelle
Pressereferat
Fritz Kirchmeier
Werner-Hilpert-Str. 2
34112 Kassel
Tel.: 05 61 - 70 09 - 1 39
Fax: 05 61 - 70 09 - 2 70
Mobil: 01 73 - 9 48 50 88
presse@volksbund.de
www.volksbund.de

Original-Content von: Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge

Das könnte Sie auch interessieren: