EnBW Energie Baden Württemberg AG

Meldepflichtiges Ereignis im Kernkraftwerk Philippsburg
KKP 2: Schrauben an Kältemaschinen entsprachen nicht der vorgeschriebenen Festigkeitsklasse

Philippsburg (ots) - Normalmeldung der niedrigsten Kategorie N und INES-Stufe 0 Bei der Überprüfung der Kältemaschinen in Block 2 des Kernkraftwerkes Philippsburg (KKP) wurde festgestellt, dass bei deren Umbau die neu eingesetzten Verschraubungen nicht der vorgeschriebenen Festigkeitsklasse entsprachen. Eine Überprüfung der verwendeten Schraubverbindungen ergab, dass die Funktion der Kältemaschinen auch mit den vorgefundenen Schrauben gewährleistet war. Da der Vorfall Mängel im Qualitätssicherungssystem zeigt, ist er meldepflichtig. Die schriftliche Meldung an die Aufsichtsbehörde erfolgte am Mittwoch, den 13. März 2002. Die EnBW stuft das Ereignis in die unterste Kategorie N (Normalmeldung) und INES-Stufe 0 ein. Das bedeutet, dass das Ereignis von geringer sicherheitstechnischer Bedeutung ist. Der Austausch der Schrauben erfolgt kurzfristig. ots Originaltext: EnBW Energie Baden Württemberg AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen: EnBW Kraftwerke AG Öffentlichkeitsarbeit Lautenschlagerstr.20 70173 Stuttgart Telefon: +49 (0) 7 11/2181-190 Telefax: +49 (0) 7 11/2181-109 http://www.enbw.com Original-Content von: EnBW Energie Baden Württemberg AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: