CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Doss: LKW-Maut nur mit steuerlicher Kompensation!

    Berlin (ots) - Zum Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Erhebung
einer entfernungsabhängigen LKW-Maut auf Autobahnen erklärt der
mittelstandspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion,
Hansjürgen Doss MdB:
    
    Die Einführung einer entfernungsabhängigen LKW-Maut darf nicht zu
einem Anwachsen der Gesamtbelastung des deutschen Transportgewerbes
durch Kfz-Steuer, Mineralölsteuer und Straßenbenutzungsgebühr führen.
Eine Maut in Höhe von 25 Pfennig pro Kilometer würde die deutsche
Wirtschaft pro Jahr mit mindestens 5 Mrd. Mark zusätzlich belasten.
Bei einem im Fernverkehr eingesetzten LKW mit einer
Jahresfahrleistung von 120.000 km entstünden Mautkosten von 30.000 DM
pro Jahr. Diese Mehrbelastung würde bei vielen mittelständischen
Verkehrsunternehmen zu erheblichen Existenzproblemen führen. Deshalb
ist für das deutsche Transportgewerbe eine ausreichende Kompensation
für die Mautkosten durch steuerliche Entlastungen an anderer Stelle
und durch eine spürbar bessere Infrastrukturqualität unverzichtbar.
    
    
ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Pressestelle
Tel.: (030) 227-52360
Fax:  (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.bundestag.de
E -Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: