Deutscher BundeswehrVerband (DBwV)

Im Amt des Wehrbeauftragten: Buchpräsentation "Darum Wehrpflicht!"

Berlin (ots) - Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen

Auch ein sechsmonatiger Wehrdienst ist es wert, aufrechterhalten zu werden. Allerdings muss er dazu inhaltlich und im Einklang mit den weiteren Reformen der Bundeswehr angepasst werden. Die inhaltliche Ausrichtung muss den Anforderungen entsprechen, die den Streitkräften von den politisch Verantwortlichen jetzt und in der Zukunft abverlangt werden. Mit der einfachen Formel "W9" minus drei Monate ist es da nicht getan! Das wird Geld, Zeit und Mühe kosten. Am Ende jedoch muss ein gestärkter Wehrdienst in einer reformierten Armee Anreiz sein, dem Land und seinen Werten zu dienen. Deshalb fordert der Deutsche BundeswehrVerband den konsequenten Erhalt der Wehrpflicht. Die Verkürzung der Wehrpflicht auf sechs Monate darf nicht der "Einstieg in den Ausstieg" sein!

Zur aktuellen Debatte um die Zukunft der Wehrpflicht in Deutschland lädt die Karl-Theodor-Molinari-Stiftung, das Bildungswerk des Deutschen BundeswehrVerbandes, zur Buchpräsentation "Darum Wehrpflicht!" ein.

Ort: Amt des Wehrbeauftragten, Neustädtische Kirchstraße 15, 10117 Berlin (Galerieraum).

Zeit: Donnerstag, 27. Mai 2010, 10.30 Uhr bis ca. 12.00 Uhr.

Nach einem Grußwort des neuen Wehrbeauftragten, Hellmut Königshaus, und einer Einführung durch den Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesministerium der Verteidigung, Christian Schmidt, skizziert der Vorsitzende des Deutschen BundeswehrVerbandes, Oberst Ulrich Kirsch, die allgemeine Wehrpflicht aus Sicht des DBwV. Den Band 32 der Buchreihe Forum Innere Führung "Darum Wehrpflicht!" stellt Dr. Detlef Buch von der "Stiftung Wissenschaft und Politik" vor. Ab 11.30 Uhr besteht die Möglichkeit zur Aussprache.

Zahlreiche Vertreter aus Politik, Wissenschaft und Medien werden erwartet.

Bitte teilen Sie kurz mit, ob wir mit Ihrer Teilnahme an der Veranstaltung rechnen können.

Pressekontakt:

Pressesprecher Wilfried Stolze
Tel. 030 80 47 03 55
Handy 0171 416 88 00
wilfried.stolze@dbwv.de oder Ina.Rost@dbwv.de .

Original-Content von: Deutscher BundeswehrVerband (DBwV), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutscher BundeswehrVerband (DBwV)

Das könnte Sie auch interessieren: