CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Beck: Die richtige Konsequenz

Berlin (ots) - Zur Entscheidung, Panzerhaubitzen und weitere schwere Waffen nach Kundus zu verlegen, erklärt der verteidigungspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundes¬tagsfraktion, Ernst-Reinhard Beck MdB: Mit der Entscheidung, Panzerhaubitzen, Panzerabwehrraketen TOW und weitere Schützenpanzer Marder nach Kundus zu verlegen, hat Verteidigungsminister zu Guttenberg die richtigen Konsequenzen aus der Lage vor Ort in Kundus gezogen. Es ist richtig, der Bundeswehr weitere Möglichkeiten zur Verfügung zu stellen, um flexibel auf unterschiedliche Bedrohungsszenarien zu reagieren. Bereits die bloße Existenz von schwereren Waffen hat eine abschreckende Wirkung auf die Taliban. So zeigen die Erfahrungen unserer Verbündeten, dass die Stationierung der Panzerhaubitze die Zahl der Raketenangriffe auf das Feldlager reduziert. Die Verantwortung unseren Soldaten gegenüber gebietet die jetzt getroffene Entscheidung. Pressekontakt: CDU/CSU - Bundestagsfraktion Pressestelle Telefon: (030) 227-52360 Fax: (030) 227-56660 Internet: http://www.cducsu.de Email: fraktion@cducsu.de Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: