Zukunft ERDGAS e.V.

Neue Zahlen: Erdgas unangefochten Nummer 1 im Heizungsmarkt
Drei von vier Bauherren und Modernisierern setzten in 2014 auf Erdgas - Marktanreizprogramm wird Erdgas und Erneuerbare weiter stärken

Pressegrafik zu aktuellen Marktzahlen des BDH - Neu installierte Heizungen nach Energieträgern 2014 / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/pm/112647 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Zukunft ERDGAS"

Frankfurt am Main (ots) - Erdgas konnte im vergangenen Jahr seine marktführende Position im Wärmemarkt bestätigen: 76,3 Prozent der neu installierten Wärmeerzeuger heizen mit Erdgas. Diese und weitere Zahlen stellte der Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie (BDH) heute im Rahmen der Messe ISH vor.

"Die Zahlen zeigen deutlich, welche herausragende Bedeutung Erdgas für den Wärmemarkt heute und in Zukunft hat. Moderne Erdgasheiztechnik punktet mit höchstem Komfort, größter Zuverlässigkeit und dem meisten Klimaschutz pro investiertem Euro", erläutert Dr. Timm Kehler, Vorstand von Zukunft Erdgas, die Hintergründe der Entwicklung.

Neue Förderrichtlinie zum Marktanreizprogramm vorgestellt

Insgesamt allerdings ging der Verkauf neuer Heizkessel 2014 gegenüber dem Vorjahr zurück. Die Politik versucht hier gegenzusteuern. Thorsten Herdan, zuständiger Abteilungsleiter im Bundeswirtschaftsministerium, stellte hierzu auf der ISH Eckpunkte des neuen Marktanreizprogramms vor.

Dazu Kehler: "Die verbesserten Förderbedingungen sind das richtige Signal. So wird die Marktbedeutung von Erdgas in Kombination mit Erneuerbaren weiter gestärkt." Im Wärmemarkt kommen erneuerbare Energien heute ganz überwiegend in Kombination mit Erdgas zum Einsatz. "Insbesondere die Förderung von Gaswärmepumpen mit mindestens 4.500 Euro ist ein wichtiges Signal: Wer auf klimaschonende Effizienztechnik mit Erdgas setzt, wird vom Staat belohnt."

Über Zukunft ERDGAS e. V.

Zukunft ERDGAS ist die Initiative der deutschen Erdgaswirtschaft. Sie setzt sich dafür ein, dass die Potenziale des Energieträgers Erdgas genutzt werden, und informiert über die Chancen und Möglichkeiten, die Erdgas für die Energiewende und den Energiemix der Zukunft bietet. Getragen wird Zukunft ERDGAS von führenden Unternehmen der Erdgaswirtschaft wie Importeuren, Regionalversorgern und Stadtwerken. Die Heizgeräteindustrie und das Handwerk unterstützen die Initiative als Partner.

Pressekontakt:

Zukunft ERDGAS e. V.
Michael Oppermann
Neustädtische Kirchstraße 8
10117 Berlin

Tel.: 030-460 60 15 63
Fax: 030-460 60 15 61
presse@erdgas.info
www.zukunft-erdgas.info

Original-Content von: Zukunft ERDGAS e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Zukunft ERDGAS e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: