Frankfurter Rundschau

Frankfurter Rundschau: Kommentar zu Merkel in London
Abseits in Europa

Frankfurt (ots) - Der Unterschied dürfte Angela Merkel beim Anflug auf London nicht entgangen sein. Zu einer Zeit, da Europa an seinem östlichen Rand blutige Aufstände erlebt, wird auf einer Insel über Kleingedrucktes in den EU-Verträgen gestritten. Während eine Abordnung aus Polen, Frankreich und Deutschland vorige Woche zu Waffenstillstandsgesprächen nach Kiew eilten, gehört Großbritannien nicht einmal zum Verhandlungsteam. Dabei war das Königreich nach 1989 unter Margaret Thatcher einer der enthusiastischen Fürsprecher der osteuropäischen Staaten bei ihrer EU-Aufnahme. Bei Angela Merkels Besuch in Westminister ging es in Wahrheit niemals um die Zugeständnisse, die sie ihrem Kollegen David Cameron bei dessen EU-Reformkurs machen kann. Letztlich müssen die Briten selbst zu einer Entscheidung kommen. Sie können ihre weltoffene Tradition fortsetzen. Oder sie stehen abseits."

Pressekontakt:

Frankfurter Rundschau
Kira Frenk
Telefon: 069/2199-3386

Original-Content von: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Frankfurter Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: