Berliner Zeitung

Berliner Zeitung: Kommentar zum dt.-türkischen Verhältnis in Bezug auf die Pressefreiheit:

Berlin (ots) - In der Türkei ist die Meinungs- und Pressefreiheit nicht in Gefahr, vielmehr steht sie seit Längerem auf der Todesliste der Regierung. Die Türkei ist kein x-beliebiges Land irgendwo zwischen Europa und Asien, sondern ein wichtiger Vertragspartner Deutschlands mit der Ambition, irgendwann Mitglied der Europäischen Union zu werden. Darum ist es nicht nur richtig, sondern dringend geboten, dass sich in dieser Woche der Bundestag in einer aktuellen Stunde auf Antrag der Grünen mit der Beseitigung der Pressefreiheit in der Türkei beschäftigt. Die Schärfe der Kritik an Erdogan wird unerheblich sein. Der sensible Autokrat wird sich ohnehin beleidigt fühlen.

Pressekontakt:

Berliner Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 (0)30 23 27-61 00
Fax: +49 (0)30 23 27-55 33
bln.blz-cvd@berliner-zeitung.de

Original-Content von: Berliner Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Berliner Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: