Polizei Düren

POL-DN: 6120102 Einbrüche im Kreisgebiet

    Kreis Düren (ots) - Kreisweit musste die Polizei am Donnerstag und in der Nacht zum Freitag wieder an mehreren Tatorten Strafanzeigen aufnehmen und Maßnahmen zur Spurensuche und Spurensicherung durchführen.

    An einem freistehenden Haus in Titz hatten die Täter zwischen 16.30 Uhr und 18.00 Uhr ein Küchenfenster aufgehebelt. In dem Haus an der Landstraße wurden mehrere Räume nach Wertsachen durchsucht. Der entwendete Schmuck und aufgefundenes Bargeld wurden möglicherweise in einem mitgenommenem Kissenbezug abtransportiert.

    Am Thumer Weg im Vettweißer Ortsteil Froitzheim mussten Geschädigte kurz nach 18.00 Uhr den Diebstahl von Schmuck und Bargeld aus dem Haus feststellen und die Polizei hinzu rufen. In der Zeit ab 15.30 Uhr war von den Einbrechern die Terrassentür aufgehebelt worden, bevor sie dann im Haus nach Diebesgut suchten.

    Um 18.45 Uhr stellte in Düren eine geschädigte Hausbewohnerin in der Euskirchener Straße bei ihrer Heimkehr ebenfalls einen Einbruch fest. Während die Frau für wenige Stunden unterwegs gewesen war, waren die Täter ebenfalls durch ein gewaltsam geöffnetes Fenster eingedrungen und mit einigen vorgefundenen Schmuckteilen geflüchtet.

    Im Heimbacher Stadtteil Vlatten waren Täter offenbar von der Bundesstraße 265 aus in den Garten eines Hauses in der Triftstraße eingestiegen. Nach Öffnen einer Terrassentür wurde das Gebäude erkennbar betreten und durchsucht. Ob etwas entwendet wurde, stand zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht fest.

    Aus zwei EC-Karten besteht die Beute von Unbekannten, die in Kreuzau-Stockheim nach Aufhebeln eines Fensters in der Straße "Am Torfberg" in ein Haus einstiegen. Den Diebstahl mussten die Geschädigten feststellen, als sie in der Nacht zum Freitag von einer Tagesreise zurück kehrten.

    Die Auswertung der durch die Polizei sichergestellten Spuren dauert derzeit an. Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 erbeten.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: