Polizei Düren

POL-DN: Pressemeldung der Kreispolizeibehörde Düren vom 29.10.2006

    Düren (ots) - Einbruch in Einfamilienhaus

    Düren. In den Nachmittags- bzw. Abendstunden des 27.10. wurde ein Wohnhaus in Düren-Arnoldsweiler von der Gartenseite aus angegangen. Ein an der Rückseite gelegenes Fenster wurde aufgehebelt. Im Wohnhaus wurden nahezu sämtliche Räumlichkeiten nach Wertgegenständen durchsucht. Nach ersten Feststellungen dürfte diverser Goldschmuck fehlen.

    Einbruch in Wohnung

    Langerwehe. In den frühen Morgenstunden des 28.10. drangen unbekannte Täter in die Wohnung der abwesenden Mieter ein , indem sie vermutlich mittels einer Leiter auf den zur Straße gelegen Balkon stiegen und die Balkontür aufhebelten. In der Wohnung wurde durch rohe Gewalt ein eingemauerter Tresor aus der Wand gestemmt. Ferner wurden nahezu alle Räume durchsucht. Nach erster Feststellung wurden Bargeld und ein Laptop, sowie der gesamte Tresor gestohlen. Neben der Beute entstand ein beträchtlicher Sachschaden.

    Trunkenheitsfahrten

    Jülich. Zu tief ins Glas geschaut hatte am Freitag abend ein Pkw-Fahrer aus Jülich. Der 38jährige Mann fiel einer Streifenwagenbesatzung der Polizeihauptwache Jülich auf, als er die Römerstraße am Ortsausgang Jülich mit überhöhter die Geschwindigkeit in Richtung Stetternich befuhr. Er konnte in Stetternich angehalten und kontrolliert werden. Bei der Kontrolle wurde starker Alkoholgeruch in seiner Atemluft festgestellt. Den Konsum von Alkohol verneinte er. Ein durchgeführter Alkoholvortest ergab jedoch einen Wert von 1,1 ‰. Auf Grund des Wertes wurde eine Blutprobe fällig. Der Führerschein des Jülichers wurde sichergestellt und ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

    Titz. Ein 23jähriger Titzer wurde am frühen Samstag Morgen durch Beamte der Polizeihauptwache Jülich in Titz auf der Landstraße angehalten. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der junge Mann offenbar alkoholische Getränke genossen hatte. Ein durchgeführter Atemalkoholtest verlief positiv und ergab einen Wert von 0,64 ‰. Die Weiterfahrt wurde dem 23jährigen untersagt und ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

    Linnich. Am 29.10.2006 wurde gegen 06:50 Uhr in Gereonsweiler auf der Landstraße ein mit drei Niederländern besetzter Pkw im Rahmen einer Verkehrskontrolle überprüft. Bei dem 26jährigen Fahrer aus Voerendal wurden eindeutige Anzeichen eines vorherigen Drogenkonsums festgestellt. Zudem stand der junge Mann unter Alkoholeinwirkung, wie ein Alkotest mit einem Ergebnis von 0,86 Promille zeigte. Da diesbezügliche auch noch Ausfallerscheinungen hinzukamen, wurde bei dem Fahrzeugführer die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Außerdem wurde bei der Durchsuchung des Fahrzeugs eine geringe Menge Marihuana aufgefunden und sichergestellt. Mit den Betäubungsmitteln wollte jedoch keiner der Fahrzeuginsassen etwas zu tun haben. Daher richtet sich das nunmehr folgende Strafverfahren gegen alle Fahrzeuginsassen.

    Kreuzau.- Am Samstag Mittag ist einer 44jährigen Kreuzauerin auf der Brandenberger Str. ein Reh vor ihren PKW gelaufen. Bei dem Eintreffen der Polizei wurde Alokolgeruch bei der Fahrerin festgesetllt. Ein Alko- Test ergab einen Wert von 0,98%o. Es wurde eine Blutprobe durchgeführt und der Füherschein sichergestellt.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: