Polizei Düren

POL-DN: 06092806 Junger Erwachsener überschlug sich

Düren (ots) - Zu einem Verkehrsunfall kam es am Mittwochnachmittag an der Kreuzung Bismarckstraße / Moltkestraße. Ein unter Drogeneinfluss stehender 19-Jähriger verursachte dabei einen Schaden von mehr als 15.000 Euro. Der junge Autofahrer aus Nörvenich befuhr gegen 15.45 Uhr mit seinem Wagen die Bismarckstraße in Richtung Innenstadt. An der beampelten Kreuzung mit der Moltkestraße bog er nach rechts in Richtung Kreuzstraße ab. Beim Abbiegen geriet er auf die Gegenfahrbahn und verlor nachfolgend offensichtlich die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dadurch stieß das Auto zuerst gegen die rechte Gehwegkante und anschließend gegen eine dahinter liegende Abgrenzungsmauer aus Beton. Durch diesen Aufprall überschlug sich das Fahrzeug und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Die Frontpartie war danach stark deformiert und neben der verzogenen Karosserie waren mehrere Scheiben zerborsten. Auch die Airbags waren alle ausgelöst worden. Während der Nörvenicher behauptete, dass er mit normaler Geschwindigkeit gefahren sei und der Unfall zustande gekommen sei, weil er einem anderen Fahrzeug beim Abbiegen ausweichen musste, traf die Polizei an der Unfallstelle gleich auf mehrere Zeugen, die den Unfall an verschiedenen Standorten mitbekommen hatten und zu Protokoll gaben, dass der Mann mit überhöhter Geschwindigkeit und ohne zu blinken nach rechts abgebogen sei. Außerdem hätten die Reifen an dem Auto gequietscht. Die eingesetzten Polizeibeamten veranlassten bei dem Fahrer die Entnahme einer Blutprobe und beschlagnahmten seinen Führerschein. ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949345 Fax: 02421-949349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: