Polizei Düren

POL-DN: 06030205 Bei Zusammenstoß telefoniert

Düren (ots) - Nachdem am Mittwochmittag in der Nähe des Stadtteils Arnoldsweiler zwei Lkw zusammen gestoßen waren, entfernte sich ein beteiligter Fahrer, ohne sich um eine Regulierung des durch ihn verursachten Schadens zu kümmern. Ein 28 Jahre alter Dürener schilderte der Polizei bei der Unfallaufnahme, dass er zunächst gegen 13.15 Uhr die Landesstraße 257 mit einem Lkw aus Richtung Merzenich kommend in Fahrtrichtung Arnoldsweiler befuhr. Dabei kam ihm ein Lkw-Fahrer entgegen, der während der Fahrt telefoniert habe. Der Entgegenkommende sei dann auf seinen Fahrstreifen geraten, so dass die jeweils linken Außenspiegel der beiden Lkw gegeneinander stießen. Am Fahrzeug des Düreners klappte daraufhin der Spiegel nach innen und zerschlug die Seitenscheibe. Durch umher fliegende Glassplitter wurde der 28-Jährige zudem leicht am Ohr verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf 800 Euro geschätzt. Nach dem Unfall setzte der andere Beteiligte seine Fahrt ohne anzuhalten in Richtung Tagebaurandstraße fort und konnte auch im Rahmen einer sofort ausgelösten polizeilichen Fahndung nicht mehr angetroffen werden. Der Beschreibung des Geschädigten zufolge soll es sich bei dem Flüchtigen um eine grüne Zugmaschine mit grünem Auflieger und grüner Plane handeln. Das an dem Fahrzeug angebrachte Kennzeichenschild deutet auf eine möglicherweise niederländische Zulassung hin. Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 oder während der Bürodienstzeiten an das Verkehrskommissariat der PI Düren unter Telefon 0 24 21/949-560 erbeten. ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949345 Fax: 02421-949349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: