Polizei Düren

POL-DN: 05080202 Geldbörse entrissen

    Düren (ots) - Düren - In der Nacht zu Dienstag wurde ein 23-Jähriger aus Kreuzau das Opfer von fünf derzeit noch nicht bekannten jugendlichen Tätern. Die Unbekannten verletzten den Geschädigten und nahmen ihm das Portmonee ab.

    Nach einem Annakirmesbesuch wollte der 23-Jährige noch ein Lokal in der Dürener Innenstadt aufsuchen. An der Einmündung Weierstraße/Altenteich traf er auf die Gruppe, die sich in Begleitung von zwei unbeteiligten Zeuginnen dort aufhielt. Es entwickelte sich zunächst ein Streitgespräch. Bevor es jedoch zu einer Eskalation kam, entfernte sich der Kreuzauer über die Straße Altenteich in den Steinweg. Dort wurde er seinen Angaben zufolge von den ihm nachfolgenden fünf Jugendlichen geschlagen und getreten. Als er dann auf dem Boden lag, entriss man ihm die Geldbörse mit seinem Bargeld gewaltsam aus der Gesäßtasche, so dass die Tasche riss. Anschließend flüchteten die Täter in Richtung Hoeschplatz. Im Rahmen der polizeilichen Fahndung konnten die Flüchtigen nicht mehr angetroffen werden.

    Der leicht verletzte Geschädigte wollte erforderlichenfalls selbstständig einen Arzt aufsuchen. Die fünf Täter werden als 15 bis 18 Jahre alte Jugendliche mit südländischem Erscheinungsbild beschrieben und könnten türkischer Abstammung sein. Zwei von ihnen führten Fahrräder mit, von denen eines schwarz ist und die silberne Aufschrift "Opus" trägt.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 erbeten.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: