Das könnte Sie auch interessieren:

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren

01.08.2005 – 12:58

Polizei Düren

POL-DN: 05080112 Zwei Alleinunfälle

    Düren (ots)

Düren - Bei zwei Alleinunfällen in Düren und im Gemeindegebiet Merzenich zogen sich am Sonntag eine 19-jährige Autofahrerin und ein 41-jähriger Kradfahrer Verletzungen zu.

    Um 15.30 Uhr befuhr die 19-Jährige aus Geilenkirchen die Landesstraße 257 aus Richtung Buir kommend in Fahrtrichtung Morschenich. Beim Durchfahren einer langgezogenen Linkskurve kam die junge Frau auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern und nach links von der Fahrbahn ab. Der Pkw überfuhr einen Leitpfosten und das an der Unfallstelle aufgestellte Verkehrszeichen mit der Geschwindigkeitsbegrenzung "50 km/h bei Nässe". Nachdem sich der Wagen dann im Graben überschlagen hatte, blieb er auf dem Dach liegen. Die Fahrerin wurde mit einem RTW zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus transportiert. Ihr 25-jähriger Beifahrer war unverletzt geblieben. Der erheblich beschädigte Pkw wurde abgeschleppt.

    Gegen 16.00 Uhr kam in der Dürener Innenstadt ein Kleinkraftradfahrer aus Düren zu Fall. Der 41-Jährige hatte beim Abbiegen von der Bismarckstraße nach links in die Hans-Brückmann-Straße verkehrsbedingt bremsen müssen. Dabei war ihm eigenen Angaben zufolge das Vorderrad seines Mopeds auf der nassen Fahrbahn "ausgebrochen". Nachdem der Mann sich bei dem Sturz verletzt hatte, wurde er mit einem RTW in ein Krankenhaus verbracht. Nach einer ambulanten Behandlung konnte auch er wieder entlassen werden.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung