Polizei Düren

POL-DN: 0505315 Kindersitz verhinderte Verletzungen

Düren (ots) - Düren - Am Montagnachmittag kam es im Stadtteil Niederau zu einem Verkehrsunfall, an dem drei Fahrzeuge beteiligt waren. Eine dabei leicht verletzte Person wollte sich selbstständig zu einem Arzt begeben. Ein 27-jähriger Mann aus Kreuzau befuhr gegen 14.45 Uhr mit seinem Pkw die L 249 von Kreuzau in Richtung Niederau. Vor der Ortseinfahrt nach Niederau erkannte er offenbar zu spät, dass der vor der ihm fahrende Pkw einer 31 Jahre alten Frau aus Kreuzau verkehrsbedingt abbremsen musste. Trotz eines starken Bremsmanövers fuhr er auf den Wagen der Frau auf, wodurch dieses Auto nach vorne geschoben wurde und gegen das Heck eines Kleintransporters stieß, mit dem ein 37- Jähriger aus Düren nach links in die Cyriakusstraße abbiegen wollte. An allen beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden. Der eingetretene Gesamtschaden wird auf 9.000 Euro geschätzt. Eine Beifahrerin im Auto der Kreuzauerin wurde leicht verletzt. Ein ebenfalls mitfahrendes Kind, das ordnungsgemäß gesichert in einem Kindersitz gesessen hatte, blieb unverletzt. ots-Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949345 Fax: 02421-949349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: