Polizei Düren

POL-DN: 0505301 Versuchter Raub

    Düren (ots) - Düren - Am Freitagnachmittag, kurz vor 15.30 Uhr, wurde eine 74- jährige Frau in ihrer Birkesdorfer Wohnung durch einen derzeit noch nicht bekannten Täter überfallen. Als eine Nachbarin hinzu kam, flüchtete der Unbekannte ohne Beute. Die Geschädigte wurde verletzt.

    Nachdem die Frau zunächst bei einer Sparkasse Geld abgeholt hatte, begab sie sich zurück in ihre Wohnung in der Nordstraße. Nur wenig später klingelte es an ihrer Wohnungstür. Ein ihr fremder Mann bat sie um ein Glas Wasser, das die hilfsbereite Rentnerin auch zur Verfügung stellte. Zu diesem Zweck ließ sie den Unbekannten in ihre Wohnung eintreten. Als dieser das Wasser getrunken hatte, schlug er die 74-Jährige plötzlich zu Boden und würgte die Frau, die durch Hilferufe auf sich aufmerksam machte. Eine Wohnungsnachbarin kam daraufhin durch die noch offenstehende Tür hinzu. Als der Täter die Zeugin bemerkte, ließ er von seinem Opfer ab und rannte ohne Tatbeute aus dem Haus in Richtung Hovener Straße davon.

    Die durch den Angriff verletzte Geschädigte wurde mit einem RTW zu einem Krankenhaus transportiert werden. Dort musste sie stationär weiterbehandelt werden.

    Eine sofort veranlasste Fahndung der Polizei blieb ohne Erfolg. Derzeit steht noch nicht fest, ob der tatverdächtige Mann die 74- Jährige zuvor bereits beim Geldabholen beobachtet oder ab der Sparkasse verfolgt hatte.

    Nach Angaben der Geschädigten und der Zeugin handelt es sich bei dem Täter um einen ungefähr 185 cm großen Mann von normaler Statur mit kurzen Haaren. Zur Tatzeit war er bekleidet mit einem hellblauen Polohemd oder T-Shirt und einer blauen Jeanshose. Das Alter steht nicht fest. Die Polizei bittet im Zusammenhang mit dieser Tat auch um Hinweise, ob der tatverdächtige Mann möglicherweise auch weitere Personen um ein Glas Wasser gebeten hat oder in anderer Art und Weise verdächtig aufgetreten ist.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 oder während der Bürodienstzeiten an das zuständige Kriminalkommissariat unter Telefon 0 24 21/949-821 erbeten.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: