Polizei Düren

POL-DN: Pressebericht der Kreispolizeibehörde Düren vom 02.10.2004

Düren (ots) - Nach Einbruch Pkw entwendet Titz - Ungebetenen Besuch hatten in der Nacht von Freitag auf Samstag Bewohner eines Hauses in Titz. Die Täter durchsuchten nach dem gewaltsamen Eindringen fast alle Räume des Hauses. Neben aufgefundenem Bargeld entdeckten sie auch den Schlüssel eines silbernen Audi A 8, der in der Auffahrt abgestellt war. Das neuwertige Fahrzeug wurde von den Einbrechern ebenfalls mitgenommen. Die Bewohner des Hauses, die zur Tatzeit schliefen, bemerkten den Einbruch erst am Morgen. Umsehen im Fahrzeug führte zum Unfall Jülich - Am Freitag, dem 01.10.2004, ereignete sich auf der Dürener Straße in Höhe des dortigen Lidl-Marktes ein Auffahrunfall. Gegen 13:25 Uhr ordnete sich ein 65-jähriger Mann aus Jülich ordnungsgemäß an der Mittellinie ein, um nach links auf den Parkplatz des Marktes abzubiegen. Eine 36-jährige Frau aus Jülich fuhr ungebremst auf den stehenden PKW des Mannes auf. Sie hatte sich kurz zu ihrem auf dem Rücksitz sitzenden Sohn umgeschaut, weil dieser seinen Sicherheitsgurt gelöst hatte. Bei dem Unfall entstand an beiden Fahrzeugen Totalschaden. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 18.000 Euro geschätzt. Der 6 Jahre alte Sohn der Unfallverursacherin, sowie die Beifahrerin des stehenden Fahrzeuges erlitten leichte Verletzungen. Sie wurden mit einem Rettungswagen zum Krankenhaus Jülich gebracht, wurden dort nach ambulanter Behandlung aber wieder entlassen. Fußgänger angefahren Düren - Am 02.10.2004, gegen 19:30 Uhr, befuhr ein 39-jähriger Mofa- Fahrer die Valencienner Straße in Richtung. Innenstadt. Zur gleichen Zeit überquerten zwei Fußgänger die Valencienner Straße. Dabei trugen sie gemeinsem einen Kasten Bier. Offenbar übersah der Mofafahrer die beiden Fußgänger und stieß mit einem der beiden, einem 48-jährigen Mann, zusammen. Während der Fußgänger schwer verletzt wurde und im Krankenhaus Düren verbleiben musste, konnte der Mofafahrer das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Das Mofa wurde zur technischen Überprüfung sichergestell, da es "frisiert" worden war. Sturz nach Vollbremsung Düren - Am 01.10.2004, gegen 18.33 Uhr, befuhr die 54-jährige Fahrerin eines PKW die Eschstraße in Richtung Friedrichplatz. Als sie in den Friedrichplatz abbog, beachtete sie nicht die Vorfahrt eines 45-jährigen Mopedfahrers, der in Richtung Hohenzollernstraße fahren wollte. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden machte der Mopedfahrer eine Vollbremsung und kam dabei zu Fall. Er verletzte sich leicht und mußte im Krankenhaus Düren ambulant behandelt werden. Trunkenheitsfahrten Düren - Am 01.10.2004, gegen 11.30 Uhr, stürtzte ein offenbar betrunkener 37-jähriger Fahrradfahrer auf dem Arnoldsweiler Weg derart, daß er sich leicht verletzte. Ärtzliche Hilfe lehnte er ab, die Blutprobe durch die Polizei musste er allerdings über sich ergehen lassen. Düren- Am 02.10.2004, gegen 01.45 Uhr, hörten Zeugen in der Gneisenaustraße einen lauten Knall. Als sie nachschauten, sahen sie einen BMW, der offenbar gegen einen Laternenmast gelenkt worden war. Der Fahrer des PKW entfernte sich vom Unfallort in eine Gaststätte in der Nähe, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Auf Grund der Zeugenbeschreibung wurde er von den Polizeibeamten in der Gaststätte erkannt. Er gab an, Alkohol und Drogen zu sich genommen zu haben, leugnete jedoch gefahren zu sein. Ihm wurden zwei Blutproben entnommen. Außerdem stellte sich bei der Überprüfung durch die Beamten heraus, dass der Mann keinen Führerschein besitzt. Merzenich - Am Samstag, gegen 17:45 Uhr, bemerkten Zeugen vor sich einen Kastenwagen, der die Tagebaurandstraße von Niederzier in Richtung Merzenich befuhr. Auffällig war, dass der Fahrer des Klein- Lkw erhebliche Schlangenlinien fuhr und dabei zeitweise auf den Grünstreifen und auf die Gegenfahrbahn geriet. Der Mann hielt dann am Ortseingang von Merzenich auf einem Parkplatz an. Durch Polizeibeamte wurde der 47-jährige Fahrer im Fahrzeug vorgefunden. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,1 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde veranlasst, sein Führerschein wurde sicher- gestellt. ots-Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949345 Fax: 02421-949349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: