Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1141) Versuchter Handtaschenraub - Opfer verletzt

    Nürnberg (ots) - Am 08.08.2004 gegen 21.45 Uhr wurde im Stadtgebiet Nürnberg eine 66- jährige Frau Opfer eines Handtaschenräubers. Die Frau ging auf der Hinteren Insel Schütt vom Hohen Steg in Richtung Kasemattentor an der Pegnitz entlang, als sich ihr der Räuber, der ihr kurz zuvor entgegengekommen war, von hinten näherte und versuchte, die umgehängte Handtasche zu entreißen. Das Opfer hielt die Tasche fest und wurde zu Boden gerissen. Der Räuber flüchtete ohne Beute Richtung Kasemattentor. Die Frau erlitt bei dem Angriff einen Schlüsselbeinbruch und diverse Abschürfungen und musste vom Rettungsdienst in eine Klinik transportiert werden. Fahndungsmaßnahmen blieben bislang ohne Erfolg.

    Beschreibung: Ca. 25 bis 40 Jahre alt, ca. 170 bis 180 cm groß, dunkle Hautfarbe, schlanke Figur, trug ein weißes T-Shirt und eine dunkle lange Hose.

    Hinweise werden an den Kriminaldauerdienst in Nürnberg, Telefonnummer 0911/211-3333, erbeten.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: