Polizei Düren

POL-DN: 0408311 Drogendealer mit langen Restfreiheitsstrafen

    Düren (ots) - Düren - Zur Bekämpfung der offenen Drogenszene wurden am Montagmorgen, gegen 08.00 Uhr, die als Umschlagplatz bekannten Parkanlagen zwischen Langemarckpark und Haus der Stadt Düren durch Polizeibeamte observiert. Der Einsatz führte zur Festnahme von zwei Personen.

    Zunächst fiel den zivil gekleideten Beamten ein 23-Jähriger und seine 27-jährige Bekannte, beide aus Düren, auf einer Parkbank auf. Gegen 08.20 Uhr erfolgte durch sie der erste Deal. Ein Mann sprach die Beiden an. Danach wechselten Geld und Bubble schnell den Besitzer. Der Käufer wurde abseits des Pärchens angehalten und kontrolliert. Das gekaufte Heroin konnte bei ihm nicht mehr aufgefunden werden. Der 41-Jährige wurde nach Personalienfeststellung entlassen. Kurz darauf stellte sich eine weitere männliche Person, ein 24 Jähriger aus Düren, zu dem Pärchen. Hier konnte kein Handel beobachtet werden, so dass das Trio von den eingesetzten Polizeibeamten kontrolliert wurde. In der Jackentasche des 23- Jährigen wurden vier Päckchen Heroin gefunden. Der 24-Jährige hatte sechs Bubbles im Mund versteckt. Die 27-Jährige führte kein Rauschgift mit sich. Die aufgefundenen Betäubungsmittel sowie eine Jacke, an der verfassungswidrige Symbole vorhanden waren, wurden sichergestellt. Die Betroffenen wurden vorläufig festgenommen und der Hauptwache der Polizeiinspektion Düren zugeführt.

Bei den Personenüberprüfungen wurde festgestellt, dass der 23- Jährige noch eine Restfreiheitsstrafe von 579 Tagen und der 24- Jährige noch 217 Tage Reststrafe zu verbüßen haben. Beide wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen der Justizvollzugsanstalt Aachen überstellt. Die 27-Jährige wurde entlassen. Bei anschließenden Wohnungsdurchsuchungen bei den Beschuldigten wurden in der Wohnung der 27-Jährigen diverse Portionierungsutensilien, ein Elektroschocker sowie Bilder mit verfassungsfeindlichen Darstellungen aufgefunden und sichergestellt. Die Ermittlungen dauern an./me

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: