Polizei Düren

POL-DN: 0407127 Fahrzeug an der Unfallstelle zurückgelassen

    Düren (ots) - Nideggen - In der Nacht zu Sonntag, gegen 01.45 Uhr, wurde der Polizei gemeldet, dass auf der L 11 zwischen Berg und Wollersheim ein Kraftfahrzeug im Graben liege.

    Auf Grund der Unfallspuren befuhr ein zunächst unbekannter Verkehrsteilnehmer mit einem Lkw die L 11 von Berg nach Wollersheim. Ausgangs einer fast 90 Grad starken Linkskurve geriet er auf den rechten Grünstreifen. Beim Gegenlenken verlor der Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug, schleuderte über die Gegenfahrbahn und prallte frontal in die Leitplanke. Der Lkw kippte mit der Beifahrerseite über die Schutzplanke und kam wieder auf den Rädern stehend zum Stillstand. Etwa 30 Meter der Schutzplanke wurden erheblich beschädigt. Der Fahrer entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Ermittlungen beim Fahrzeughalter in Kreuzau ergaben, dass ein 31 Jahre alter Mann aus Heimbach Benutzer des Fahrzeuges zur Unfallzeit war. Der entstandene Schaden wird auf 7.000 Euro geschätzt.

Während der Unfallaufnahme näherte sich ein Pkw der Unfallstelle. Das Fahrzeug wurde bis fast zum Stillstand abgebremst, um dann mit hoher Geschwindigkeit weiter zu fahren. Der Pkw konnte in der Ortslage Berg angehalten und überprüft werden. Auf dem Beifahrersitz saß der 31-jährige Nutzer des verunfallten Lkw. Seine Ehefrau saß hinter dem Lenkrad. In der Atemluft des 31-Jährigen wurde starker Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Alco-Test ergab einen AAK-Wert von 0,51 mg/l. Auf der Polizeiwache in Kreuzau wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde sichergestellt./me

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: