Polizei Düren

POL-DN: 040114 -1- Falschgeld von hoher Qualität

    Düren (ots) - 040114 -1- Falschgeld von hoher Qualität

    Düren - Nachdem am Montagabend in einem Verbrauchermarkt ein gefälschter Geldschein angehalten wurde, konnte in der Nacht zum Dienstag ein tatverdächtiger Mann vorläufig festgenommen werden. Die Staatsanwaltschaft Aachen hat gegen den Mann beim Amtsgericht Aachen einen Haftbefehl beantragt. Die Vorführung findet am heutigen Tag statt. Ein zweiter Täter ist flüchtig.

    Am Montag, gegen 17.30 Uhr, wollte ein bisher unbekannter Mann in einem Geschäft in der Kölner Landstraße einen Getränke-Pack mit einem 200 Euro-Schein bezahlen. Da die Kassiererin misstrauisch wurde und ihren Filialleiter verständigte, fiel die Fälschung des Geldscheines auf. Der Vorleger verließ daraufhin das Geschäft und es konnte beobachtet werden, dass er auf dem Parkplatz in einen Pkw mit Aachener Kennzeichen einstieg und sich damit entfernte. Nach einer eingeleiteten Fahndung nach der Person und dem Fahrzeug, die auch an der Anschrift des Fahrzeughalters durchgeführt wurde, erschien am späten Abend der 20 Jahre alte Sohn des Mannes bei der Polizei in Köln und gab an, dass er zuvor in Düren von einem Unbekannten mit einem Messer bedroht und gleichzeitig gezwungen worden war, ihn nach Köln zu fahren.

    Da den Beamten bei der Aufnahme der Strafanzeige und der anschließenden Vernehmung des scheinbar Geschädigten erhebliche Zweifel am Wahrheitsgehalt der Geschichte aufkamen und er sich außerdem schnell in Widersprüche verwickelte, geriet er in den Verdacht, an der Verbreitung von Falschgeld beteiligt gewesen zu sein. Nach seiner Festnahme wurden in seinem Wagen weitere Getränke- Packs gefunden. Bei den Ermittlungen in mehreren Dürener Warenhäuser konnte ein weiterer gefälschter 200 Euro-Schein sichergestellt werden, mit dem ebenfalls am frühen Montagabend Getränke eingekauft worden waren. Bei der Sicherstellung der gefälschten Geldscheine wurde festgestellt, dass die Fälschungsqualität sehr hoch ist und sie von Ungeübten und ohne technische Hilfsmittel nur schwer zu erkennen ist.

    Von den Zeugen wird der Mann, der in den Geschäften mit Falschgeld bezahlt hatte, als auffallend dick und fett beschrieben. Er soll etwa 20 Jahre alt sein und kurzes, blondes Haar haben. Als Oberbekleidung trug er eine grau-grüne Jacke. An einem Finger fiel ein auffällig protziger Goldring auf.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Leitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 erbeten.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: