Polizei Düren

POL-DN: Einbrecher kamen durch die Tür

Düren/Niederzier (ots) - Eine zerborstene Glasscheibe im Wohnzimmer, geöffnete und durchwühlte Schränke im Schlafzimmer und die traurige Gewissheit, dass etwas fehlt, erlebten Geschädigte nach erneuten Einbrüchen im Kreisgebiet.

In der Straße "Am Krausberg" in Düren gelangten bislang unbekannte Täter durch eine Terrassentür im rückwärtigen Bereich in eine Erdgeschosswohnung. In den Räumlichkeiten selbst suchten sie nach Wertgegenständen, die sie in Form von Schmuck fanden und an sich nahmen. Wie hoch der hierdurch entstandene materielle Schaden ist, kann bislang nicht beziffert werden. Der ideelle Wert wird jedoch wieder einmal mehr den schmerzlicheren Teil für die Betroffenen ausmachen.

In Huchem-Stammeln verschafften sich Diebe über eine nicht verschlossene Hauseingangstür Zugang zu einem Einfamilienhaus in der Bahnhofstraße, wobei die massive und metallische Tür in nicht abgeschlossenem Zustand offensichtlich kein wirkliches Hindernis darstellte. Die Abwesenheit der Hausbewohner wurde genutzt, um bei der Suche nach Beute sämtliche Wohnräume regelrecht auf den Kopf zu stellen.

Besonders im Schlafzimmer waren nicht nur Kleidungsstücke, sondern auch diverse Schmuckschatullen wahllos auf Bett und Boden verteilt. Den Inhalt der Schatullen hatten die Täter mitgenommen, bevor sie unerkannt das Haus durch eine Terrassentür im hinteren Bereich verließen.

Sachdienliche Mitteilungen über verdächtige Beobachtungen nimmt die Einsatzleitstelle unter der Notrufnummer 110 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: