Polizei Düren

POL-DN: Polizei sucht Unfallverursacher und Unfallzeugin

Düren (ots) - Nachdem es bereits am vergangenen Freitag zu einem leichten Verkehrsunfall zwischen Pkw-Fahrer und Fußgängerin in der Innenstadt gekommen war, liegt nun eine Unfallanzeige vor, die der weiteren Aufklärung bedarf.

Eine 69 Jahre alte Frau aus Nideggen hielt sich vormittags in Düren auf und war gegen 11:30 Uhr zu Fuß auf dem Weg aus dem Stadtzentrum zu ihrem Auto. Als sie die Victor-Gollancz-Straße auf dem Fußgängerüberweg überqueren wollte, wurde sie von einem Wagen, an dessen Steuer ein älterer Mann saß, angefahren. Sie fiel zu Boden und verletzte sich leicht am Knie. Da nicht viel passiert war, verzichtete sie auf eine Personalienfeststellung und auf das Hinzuziehen der Polizei, obwohl eine Fahrerin eines roten Cabrios ihr geraten hatte, sich das Kennzeichen des Autos zu merken.

Im Laufe des Nachmittags verschlechterte sich der Gesundheitszustand der Nideggenerin, so dass sie gezwungen war, einen Arzt aufzusuchen, der ihr eine Prellung mit Blutergüssen am rechten Bein attestierte. Außerdem meldete sich die Seniorin nun bei der Polizei, die die ersten Ermittlungen aufnahm. Der Unfallverursacher konnte aber bisher nicht ermittelt.

Die Polizei bittet den Fahrer einer älteren, beige-braunen Limousine, der am Freitagvormittag die 69-Jährige auf dem Zebrastreifen angefahren hat, sich zu melden. Außerdem sucht die Polizei die Fahrerin des roten Cabrios, weil sie als Unfallzeugin in Frage kommt. Beide werden gebeten, sich während der Bürodienstzeiten beim Verkehrskommissariat unter der Rufnummer 02421 949-5223 melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: